"Toiletten-Trick": Trickdieb täuscht betagte Seniorin und klaut Schmuck

Ein bislang unbekannter Trickdieb hat am Samstagmittag eine hochbetagte Frau in ihrer Wohnung im Kasseler Stadtteil Wehlheiden bestohlen. Zutritt zur Wohnung verschaffte er sich mit dem sogenannten "Toiletten-Trick".

Kassel. Der Täter hatte vorgegeben, einen Nachbarn der Seniorin besuchen zu wollen und sich mittels des sogenannten "Toiletten-Tricks" Einlass in ihre Wohnung verschafft.

Dort klaute er aus dem Badschrank zunächst unbemerkt mehrere Schmuckstücke und verließ das Haus anschließend in unbekannte Richtung. Den Diebstahl bemerkte die hochbetagte Frau schließlich am gestrigen Montagmorgen. Die Kasseler Kripo erbittet Zeugenhinweise.

Die ältere Dame hatte sich gegen 11.45 Uhr auf ihrer Terrasse in der Rosenblathstraße, nahe der Hansteinstraße, aufgehalten, als der Unbekannte sie in ein Gespräch verwickelte. Der vor dem Nachbarhaus stehende Mann erzählte ihr, dass er einen Freund besuchen wollte, dieser allerdings offenbar nicht zuhause sei.

Im Verlauf des Gesprächs bat er schließlich darum, die Toilette der hochbetagten Frau benutzen zu dürfen. Die hilfsbereite Seniorin ließ den vermeintlichen Bekannten ihres Nachbarn herein, wo er offenbar in dem kurzen unbeobachteten Moment im Badezimmer die Schmuckstücke entwendete. Anschließend verließ der unbekannte Mann das Mehrfamilienhaus. Der Trickdieb soll 30 bis 35 Jahre alt und etwa 1,60 bis 1,70 Meter groß gewesen sein. Er trug blaue und gelbe Kleidung und sprach akzentfreies Deutsch, so das Opfer.

Zeugen, die am Samstagmittag verdächtige Personen in der Nähe des Tatorts beobachtet haben oder den Ermittlern der EG SÄM Täterhinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Kasseler Polizei unter Tel.: 0561-9100 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mordfall Knorrstraße: Angeklagter muss wegen heimtückischen Mordes lebenslang hinter Gitter

Er hatte die Tat schon gestanden, jetzt sprach die 10. Kammer des Landgerichts das Urteil im Prozess um Maurice K. (27): Heimtückischer Mord.  
Mordfall Knorrstraße: Angeklagter muss wegen heimtückischen Mordes lebenslang hinter Gitter

Eskalation vermeiden: Hessenweites Präventionskonzept gegen Corona-Ausbreitung erlassen

Das Land Hessen erlässt ein Präventions- und Eskalationskonzept zur Eindämmung der weiteren Ausbreitung von SARS-CoV-2.
Eskalation vermeiden: Hessenweites Präventionskonzept gegen Corona-Ausbreitung erlassen

Baustellenzeit in Kassel: Hier wird in den Ferien gebaut - Gleise werden nach 15 Jahren getauscht

Wie sagt man so schön: Ferienzeit ist Baustellenzeit. Und auch wenn Baustellen eher selten schön sind, sie sind notwendig. Wo in den Sommerferien auf Kassels Straßen …
Baustellenzeit in Kassel: Hier wird in den Ferien gebaut - Gleise werden nach 15 Jahren getauscht

Betrunkener Mann zieht sich mitten auf der Straße aus und wirft Unterhose nach Polizisten

Ein auf der Mombachstraße stehender Mann, der sich vor den Augen mehrerer Verkehrsteilnehmer auszog, rief am Montagmorgen die Polizei auf den Plan.
Betrunkener Mann zieht sich mitten auf der Straße aus und wirft Unterhose nach Polizisten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.