Traditionelles Fischessen in Gudes Pfeffermühle

Beim Aperitif: GWG-Geschäftsführer Peter Ley, Michael Haase (Gothaer Versicherung), Jochen Johannink (stellv. Vorstandsvorsitzender Kasseler Sparkasse) und Karina Johannink.
1 von 5
Beim Aperitif: GWG-Geschäftsführer Peter Ley, Michael Haase (Gothaer Versicherung), Jochen Johannink (stellv. Vorstandsvorsitzender Kasseler Sparkasse) und Karina Johannink.
Senior-Chef Horst Gude gründete einst mit einer handvoll Freunde den geselligen Aschermittwochs-Zirkel. In diesem Jahr kamen über 200 Gäste, darunter solch bezaubernde wie (v.li.) Simone Jama, Gisa Wolf, Sigrid von Meibom und Doro Fehr.
2 von 5
Senior-Chef Horst Gude gründete einst mit einer handvoll Freunde den geselligen Aschermittwochs-Zirkel. In diesem Jahr kamen über 200 Gäste, darunter solch bezaubernde wie (v.li.) Simone Jama, Gisa Wolf, Sigrid von Meibom und Doro Fehr.
Von wegen „trockene Zahlenmenschen“ – die drie hatten mächtig Spaß: Ingo Buchholz (Vorstandsvorsitzender Kasseler Sparkasse), Andreas Fehr (Fa. Fehr) und EAM-Geschäftsführer Georg von Meibom.
3 von 5
Von wegen „trockene Zahlenmenschen“ – die drie hatten mächtig Spaß: Ingo Buchholz (Vorstandsvorsitzender Kasseler Sparkasse), Andreas Fehr (Fa. Fehr) und EAM-Geschäftsführer Georg von Meibom.
Servierten das Feinste aus Flüssen und Meeren: Küchenchef Fritz Wimmer, Restaurantleiterin Kristina Feuchter und Hausherr Ralf Gude.
4 von 5
Servierten das Feinste aus Flüssen und Meeren: Küchenchef Fritz Wimmer, Restaurantleiterin Kristina Feuchter und Hausherr Ralf Gude.
Vertraten das Taschen-Traditionshaus bei der AschermittwochTradition: Christa Pape und Walter Pape (Etuis-Mertl)
5 von 5
Vertraten das Taschen-Traditionshaus bei der AschermittwochTradition: Christa Pape und Walter Pape (Etuis-Mertl)

Seit Jahrzehnten versammeln sich Feinschmecker an Aschermittwoch im Restaurant "Pfeffermühle" im Hotel Gude.

Kassel.  Schlemmerei mit Tradition: Wenn die Pappnase beiseite gelegt wird, darf der Gaumen jubeln: Denn mit der Aschermittwochs-Essen in der Pfeffermühle bereiten Ralf Gude als Hausherr und ein perfektes Zusammenspiel der Teams von Küchenchef Fritz Wimmer und Restaurant-Leiterin Kristina Feuchter einen perfekten Tag Aufschub zur eingeläuteten Fastenzeit.

 Bevor die Gäste ihre Plätze einnahmen und sich den edlen Kreationen rund um das Thema „Fisch“ auf ihren Tellern widmeten, erfolgte das bekannte Vorspiel auf Fluren und Gängen: Alte Freunde wurden begrüßt, neue Kontakte geknüpft und auf die Schnelle so manch privates oder stadtpolitisches Thema angesprochen.

 Denn so hochkarätig wie die Speisen, so ausgewählt ist stets auch der Gäste-Mix, der sich seit Jahrzehnten am Aschermittwoch im Gude-Haus an der Frankfurter Straße einfindet.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bundesfinanzminister Olaf Scholz besuchte den EXTRA TIP

Ob Europaproblematik oder Finanzprobleme der Länder - Olaf Scholz zeigte sich sattelfest.
Bundesfinanzminister Olaf Scholz besuchte den EXTRA TIP

4,3 Promille: Sanitäter stoppen volltrunkenen Lkw-Fahrer in Kassel

Am gestrigen Montagmorgen fuhr ein ungarischer Lkw-Fahrer in der Holländischen Straße in Kassel ein Verkehrszeichen um. Als die zur Unfallstelle gerufenen Polizeibeamte …
4,3 Promille: Sanitäter stoppen volltrunkenen Lkw-Fahrer in Kassel

Räuber überfällt 20-Jährigen und erbeutet Geldbörse - Polizei sucht nach Zeugen

In der Nacht zum vergangenen Sonntag überfiel ein bislang unbekannter Täter einen Mann in der Artilleriestraße in Kassel und erbeutete dabei die Geldbörse des Opfers.
Räuber überfällt 20-Jährigen und erbeutet Geldbörse - Polizei sucht nach Zeugen

Der Tag, an dem Kassel starb

22 Minuten dauerte der allierte Bombenangriff am 22. Oktober 1943. Dann war Kassel ein einziger großer Friedhof mit 10.000 Toten.
Der Tag, an dem Kassel starb

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.