Traditionelles Fischessen im Hotel Gude am Aschermittwoch

1 von 7
Dr. Thomas Nöcker (K+S Arbeitsdirektor) und Dr. Susanne Nöcker.
2 von 7
Christa und Walter Pape (Etuis-Mertl) mit Bauunternehmer Volker Emmeluth.
3 von 7
Begeisterten die Gäste mit seinem fantastischen Sechs-Gänge-Menü: (V.li.) Gude-Hoteldirektor Carsten Ragnit, Restaurantleiterin Kristina Feuchter, Küchenchef Fritz Wimmer und Hausherr Ralf Gude.
4 von 7
(V.li.) Regionalmanager Holger Schach, Jochen Johannink (stellvertretender Vorstandsvorsitzender Kasseler Sparkasse), Andreas Fehr (Fa. Fehr) und Ingo Buchholz (Vorstandsvorsitzender der Kasseler Sparkasse).
5 von 7
Heike Röhl-Elsner (Herbsthäuschen) und Jürgen Elsner.
6 von 7
Carabinero mit viererlei Kaviar:  Molekular (Melone/Gurke), Natur (Osietra-Kaviar /Bio-Salm-Kaviar)
7 von 7
Heilbutt und Wildlachs auf grünem Reis mit Hummerfond und Flageolet-Bohnen.

Der "Heimatfisch" blieb  noch im Wasser, dafür kamen andere Leckereien und Außergewöhnliches wie Molekular-Kaviar oder Grüner Reis auf die Teller beim traditionellen Fischessen am Aschermittwoch im Hotel Gude.

Kassel. „Gastronomiebetriebe, die bei der Aktion ,Heimatfisch’mitmachen, stärken nicht nur ihr Profil, sondern werben auch für Nordhessen“, hatte Regionalmanager Holger Schach zum Startschuss der kulinarischen Aktion der Grimmheimat  erklärt. Die startete am Aschermittwoch. Holger Schach erlebte an diesem Abend seine Premiere beim traditionellen Fisch-Essen im Hotel Gude und reihte sich ein in die prominente Gästeschar, die sich auf das Sechs-Gänge-Menü freute.

Der „Heimatfisch“ hatte seinen Weg da allerdings noch nicht in die Küche gefunden. Küchenchef Fritz Wimmer präsentierte mit seinem Team dafür allerlei Erlesenes aus Flüssen und Meeren und Überraschendes wie Molekular-Kaviar mit Melonen- und Gurken-Geschmack oder grünen Reis, der, noch unreif geerntet, die Begleitung zu Heilbutt und Wildlachs beim Hauptgang bildete.

Während sich die Paare unter den Gästen angesichts des Valentinstages ganz tief in die Augen blickten, hatten einige zusätzlichen Grund, mit feinen Tropfen anzustoßen: Ingo Buchholz, Vorstandsvorsitzender der Kasseler Sparkasse, hatte am Vortag Geburtstag, HNA-Fotograf Lothar Koch verbrachte seinen vorletzten Arbeitstag nach 41 Jahren am Auslöser in der Salzbar und Christa und Walter Pape (Etuis-Mertl) nahmen als frischgebackene Großeltern zahlreiche Glückwunsche entgegen.

Am Ende des Abends durften Gastgeber Ralf Gude und Hotel-Direktor Carsten Ragnit einmal mehr stolz auf ihr Team sein: Über 200 Gäste waren von Restaurantleiterin Kristina Feuchter und ihrer Mannschaft flink und freundlich versorgt worden.

 Unter den Aschermittwochs-Gästen: GWH-Geschäftsstellenleiter Christian Wedler, EAM-Geschäftsführer Georg von Meibom,  Dr. Diethelm Träger (Vitos Orthopädische Klinik Kassel) und Martina Rose, Angelika und Berthold Itter (Marmor- und Granit GmbH Itter), Eva und Dr. Ulrich Spohr (Kieferorthopäde), Insolvenz-Experte Dr. Fritz Westhelle sowie Getränkehändler Christian Kropf und Michaela Müller.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Marke A.R.M. am Ende - Grundstück in Kassel bleibt Club-Standort

Bis zum Jahresende wird im A.R.M an der Werner-Hilpert-Straße 22 gefeiert, als gäbe es kein Morgen. Gibt es auch nicht, sagt jetzt Ralph Raabe gegenüber dem EXTRA TIP. …
Marke A.R.M. am Ende - Grundstück in Kassel bleibt Club-Standort

Kind bei Unfall am Katzensprung verletzt: Polizei sucht Fahrer eines silbernen VW

Bei einem Unfall an der Kreuzung "Katzensprung" ist am Mittwochmorgen ein 10 Jahre altes Kind verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen.
Kind bei Unfall am Katzensprung verletzt: Polizei sucht Fahrer eines silbernen VW

Nach Schlägen und Tritten gegen anderen Mann: Betrunkener wehrt sich auch gegen Festnahme

Ein Polizeibeamter wurde dabei so verletzt, dass er ins Krankenhaus musste.
Nach Schlägen und Tritten gegen anderen Mann: Betrunkener wehrt sich auch gegen Festnahme

40 Brautkleider und 20 Herrenanzüge bei Einbruch gestohlen: Kripo bittet um Hinweise

Etwa 40 Brautkleider und 20 Herrenanzüge erbeuteten bislang unbekannte Täter bei einem Einbruch in ein Brautmodengeschäft an der Wilhelmshöher Allee.
40 Brautkleider und 20 Herrenanzüge bei Einbruch gestohlen: Kripo bittet um Hinweise

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.