Trickdieb bestiehlt Seniorin und bricht in ihre Wohnung ein

Am Donnerstagnachmittag hat ein Trickdieb einer Seniorin den Hausschlüssel und anschließend Schmuck aus ihrer Wohnung gestohlen. Nun bittet die Polizei um Zeugenhinweise.

Kassel. Ein äußerst perfider Diebstahl hat sich am gestrigen Donnerstagnachmittag auf dem Nordfriedhof im Kasseler Stadtteil Fasanenhof ereignet. Ein Unbekannter hatte dort eine hochbetagte Seniorin am Grab ihres verstorbenen Ehemannes in ein Gespräch verwickelt und ihr dabei den Wohnungsschlüssel sowie eine Monatsfahrkarte gestohlen. Anschließend brach vermutlich dieser Täter mit dem gestohlenen Schlüssel in die Wohnung der Frau an der Weserspitze ein und klaute dort Schmuck im Wert mehrerer tausend Euro. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können.

Nach Angaben der Seniorin hatte sie der Unbekannte gegen 14 Uhr auf dem Friedhof an der Straße "Am Felsenkeller" angesprochen, in ein Gespräch verwickelt und sogar bei den Arbeiten am Grab ihres Mannes geholfen. Der sehr freundlich wirkende Mann habe sie nach dem Friedhofsbesuch noch bis zur Straßenbahnhaltestelle "Ihringshäuser Straße" begleitet und ihr dabei den Schirm gehalten, bis er sich dort schließlich verabschiedete.

Während des gesamten Vorgangs war es dem Trickdieb offenbar gelungen, unbemerkt die Monatsfahrkarte der Seniorin aus deren Trolli zu stehlen, auf der auch ihre Adresse steht. Zudem erbeutete er auch ihren Wohnungsschlüssel. Vermutlich nutzte er dann die Zeit, die die hochbetagte Frau für den Weg zu ihrer Wohnung an der Weserspitze brauchte, um schneller dort zu sein und den Einbruch zu begehen. Zwar hatte die Seniorin bei der Heimkehr den Diebstahl des Schlüssels bemerkt und sofort ihr Schloss auswechseln lassen, musste aber später dennoch das Fehlen ihres Schmucks entdecken.

Das Opfer beschreibt den Täter wie folgt:

- circa 35 bis 40 Jahre, etwa 1,70 Meter groß, schlank, gepflegtes Äußeres, sprach gutes Deutsch, Kinnbart, dunkle kurze Haare; trug einen grünen Pullover mit Abzeichen auf der linken Seite

Die Ermittler des K 21/22 bitten Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden. Nach Angaben des Opfers hatten sich zur Tatzeit noch andere Besucher auf dem Friedhof aufgehalten, die den Mann möglicherweise beobachtet haben und weitere Hinweise geben könnten.

Rubriklistenbild: © Photographee.eu - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tempo-Kontrollen zum Schulbeginn: 181 von 2087 fuhren zu schnell

Die Polizei führte an drei Schulen Tempo-Kontrollen durch, um den Autofahrern bewusst zu machen, besonders in diesen Bereichen mit angemessener Geschwindigkeit unterwegs …
Tempo-Kontrollen zum Schulbeginn: 181 von 2087 fuhren zu schnell

Zwei Kinder an Unfällen auf Schulweg beteiligt: Polizei gibt Hinweise zur Schulwegsicherung

Bei zwei Verkehrsunfällen in Kassel am heutigen Dienstagmorgen waren jeweils Kinder betroffen, die sich auf dem Weg zur Schule befanden.
Zwei Kinder an Unfällen auf Schulweg beteiligt: Polizei gibt Hinweise zur Schulwegsicherung

Was wären wir ohne Ehrenamt!

Ob Waldauer Entenkirmes oder KSV HESSEN Kassel - Vereine und Veranstaltungen sind ohne ehrenamtliche Helfer undenkbar
Was wären wir ohne Ehrenamt!

Uni Kassel startet mit gut 25.000 Studierenden ins Wintersemester

Die Universität Kassel geht mit voraussichtlich gut 25.000 Studierenden ins kommende Wintersemester 2018/19. Prof. Dr. Reiner Finkeldey begrüßte alle neuen Studierenden …
Uni Kassel startet mit gut 25.000 Studierenden ins Wintersemester

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.