Trotz Kritik: Parkgebühren in der Innenstadt bleiben teuer

+

Auch nach der öffentlichen Diskussion über teure Parkgebühren in der Kasseler Innenstadt, werden diese nicht gesenkt, wie die Stadt nun klarstellt.

Kassel. Innenstadtkaufleute hatten die Diskussion losgetreten. "Können die Parkgebühren nicht wieder gesenkt werden?" Die Antwort der Stadtverwaltung ist eindeutig.Nach Internet-Handel und steigenden Mieten, hatten auch die drastisch erhöhten Parkgebühren viele Kaufleute unter Druck gesetzt und ihnen das Geschäft verhagelt. Am Entenanger gab es Einbußen von bis zu 30 Prozent. Hier hoffte man, dass die Stadtverwaltung die um 100 Prozent erhöhten Parkgebühren deutlich reduziert, nachdem die Stadt die Sparauflagen des Landes erfüllte und den Rettungsschirm verlassen kann.

Bekanntlich hatte die Stadt Kassel vom Land Hessen 250 Milionen Euro bekommen, um seine Schulden zu reduzieren. Allerdings mit der Auflage, den jährlichen Haushalt in die Gewinnzone zu fahren. Das gelang 2015 zum dritten Mal und damit fällt der Spardruck des Landes weg.

Doch Oberbürgermeister Bertram Hilgen hatte schon am Rande des Zissel-Neujahrsempfangs gesagt, dass es jetzt erst einmal wichtig sei, die Schulden der Stadt um weitere 200 Millionen Euro zu reduzieren.

Und Stadt-Pressesprecher Ingo Happel-Emrich konnte auf EXTRA TIP-Nachfrage und Rücksprache bei Magistrat und Oberbürgermeister klar und unmissverständlich bekannt geben: "Eine erneute Änderung der Parkgebühren ist nicht beabsichtigt.”

Dafür hatte sich zuletzt Dr. Norbert Wett (CDU) beim Neujahrsempfang seiner Partei ausgesprochen. Es sei wichtig, die Innenstadt-Kaufleute zu unterstützen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kassel in den 50ern: Neuer Bildband mit Eberth-Fotos erschienen

100 Fotografien dokumentieren ein lückenhaftes Stadtbild. Der neue Bildband „Kassel im Aufbruch – Die 50er Jahre“ zeigt die Stadt zwischen Wiederaufbau und neuem …
Kassel in den 50ern: Neuer Bildband mit Eberth-Fotos erschienen

Vermisster Nils E. wieder aufgetaucht

Am gestrigen Freitagabend konnte der seit Dienstag vermisste Nils E. gefunden werden.
Vermisster Nils E. wieder aufgetaucht

Mit Schusswaffe Bargeld in Kasseler Bettengeschäft erbeutet

Am Freitagnachmittag wurde ein Bettenfachgeschäft in der Kohlenstraße von einem bewaffneten Mann überfallen.
Mit Schusswaffe Bargeld in Kasseler Bettengeschäft erbeutet

Kripo sucht Zeugen: Dreiste Trickdiebinnen täuschen Seniorin

Zwei bislang unbekannte Trickdiebinnen beklauten am Donnerstagnachmittag gegen 16.30 Uhr eine betagte Seniorin in ihrer Wohnung im Stadtteil Wesertor.
Kripo sucht Zeugen: Dreiste Trickdiebinnen täuschen Seniorin

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.