Trotz Pandemie: 65.000 Besucher bei den Körperwelten in Kassel

Rund 65.000 Besucher kamen in die Ausstellung in Kassel,  um  sich  intensiv  mit  dem  Thema  Gesundheit  zu  beschäftigen.
+
Rund 65.000 Besucher kamen in die Ausstellung in Kassel,  um  sich  intensiv  mit  dem  Thema  Gesundheit  zu  beschäftigen.

65.000 Besucher - Das ist die Bilanz der Körperwelten in Kassel.

Kassel. Nach 139 Ausstellungstagen verabschieden sich Gunther von Hagens` „Körperwelten – Eine Herzenssache“ nun aus der documenta-Stadt. Nach der Corona-bedingten Zwangspause wurde die Ausstellung zwar verlängert, der Einbruch nach den zunächst sehr erfolgsversprechenden Besucherzahlen konnte allerdings über die Sommermonate nicht mehr aufgeholt werden.

Die Kuratorin der Körperwelten Dr. Angelina Whalley zeigt sich dennoch zufrieden mit dem Ergebnis: „Die Resonanz ist in Anbetracht der aktuellen Situation wirklich beachtlich. Rund 65.000 Besucher kamen in die Ausstellung, um sich intensiv mit dem Thema Gesundheit zu beschäftigen. Das ist vor Allem unter den erschwerten Bedingungen der Corona-Pandemie ein tolles Ergebnis. Ich bin sicher, dass unsere Ausstellung dazu beigetragen hat, bei den Besuchern die Wertschätzung für den eigenen Körper nachhaltig zu steigern und hoffe, dass sie in Zukunft noch mehr auf ihren individuellen Lebensstil achten.“

Eine Reise unter die Haut: "Körperwelten - Eine Herzenssache" in Kassel eröffnet

Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe.
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe. © Feldle
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe.
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe. © Feldle
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe.
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe. © Feldle
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe.
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe. © Feldle
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe.
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe. © Feldle
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe.
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe. © Feldle
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe.
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe. © Feldle
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe.
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe. © Feldle
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe.
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe. © Feldle
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe.
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe. © Feldle
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe.
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe. © Feldle
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe.
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe. © Feldle
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe.
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe. © Feldle
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe.
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe. © Feldle
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe.
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe. © Feldle
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe.
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe. © Feldle
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe.
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe. © Feldle
Christine Peukert aus Kassel ist Körperspenderin und stellt sich nach ihrem Tod der Plastination zur Verfügung. Die Reaktionen aus ihrem Umfeld darauf waren gemischt. "Doch wer weiß, was durch die medizinische Arbeit am Menschen noch für Fortschritte in der Forschung gemacht werden können."
Christine Peukert aus Kassel ist Körperspenderin und stellt sich nach ihrem Tod der Plastination zur Verfügung. Die Reaktionen aus ihrem Umfeld darauf waren gemischt. "Doch wer weiß, was durch die medizinische Arbeit am Menschen noch für Fortschritte in der Forschung gemacht werden können." © Feldle
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe.
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe. © Feldle
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe.
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe. © Feldle
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe.
Rund 200 Ausstellungsstücke gibt es in Kassel zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe. © Feldle

Die Begeisterung für die Ausstellung war Generationen übergreifend: Rund 10.000 Schüler kamen im Klassenverband oder mit der Familie, um eine Tour durch den menschlichen und tierischen Körper zu unternehmen und die verschiedenen Körpersysteme, deren Funktion und Zusammenspiel zu erkunden.

Nichts für schwache Nerven: Zu Besuch bei Plastinator Gunther von Hagens Teil 1

Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Fe ldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Plastinator Robert entfettet ein Becken. Nach dem Azeton-Bad verliert das Fleisch seine Farbe und erscheint grau bis braun. Wenn es von den Ärzten oder Unis gewünscht ist, erhalten die Plastinate anschließend die Einfärbung zurück. Verkauft wird nur an ‚qualifizierte Nutzer‘, nicht an Privatpersonen.
Plastinator Robert entfettet ein Becken. Nach dem Azeton-Bad verliert das Fleisch seine Farbe und erscheint grau bis braun. Wenn es von den Ärzten oder Unis gewünscht ist, erhalten die Plastinate anschließend die Einfärbung zurück. Verkauft wird nur an ‚qualifizierte Nutzer‘, nicht an Privatpersonen. © Feldle
Plastinator Robert entfettet ein Becken. Nach dem Azeton-Bad verliert das Fleisch seine Farbe und erscheint grau bis braun. Wenn es von den Ärzten oder Unis gewünscht ist, erhalten die Plastinate anschließend die Einfärbung zurück. Verkauft wird nur an ‚qualifizierte Nutzer‘, nicht an Privatpersonen.
Plastinator Robert entfettet ein Becken. Nach dem Azeton-Bad verliert das Fleisch seine Farbe und erscheint grau bis braun. Wenn es von den Ärzten oder Unis gewünscht ist, erhalten die Plastinate anschließend die Einfärbung zurück. Verkauft wird nur an ‚qualifizierte Nutzer‘, nicht an Privatpersonen. © Feldle
Plastinator Robert entfettet ein Becken. Nach dem Azeton-Bad verliert das Fleisch seine Farbe und erscheint grau bis braun. Wenn es von den Ärzten oder Unis gewünscht ist, erhalten die Plastinate anschließend die Einfärbung zurück. Verkauft wird nur an ‚qualifizierte Nutzer‘, nicht an Privatpersonen.
Plastinator Robert entfettet ein Becken. Nach dem Azeton-Bad verliert das Fleisch seine Farbe und erscheint grau bis braun. Wenn es von den Ärzten oder Unis gewünscht ist, erhalten die Plastinate anschließend die Einfärbung zurück. Verkauft wird nur an ‚qualifizierte Nutzer‘, nicht an Privatpersonen. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Frank Zscholpig arbeitet in der Präparation an einem Kopf. Früher arbeitete er schon in der Hutfabrik, die nun das Plastinarium beherbergt. © Feldle
Frank Zscholpig arbeitet in der Präparation an einem Kopf. Früher arbeitete er schon in der Hutfabrik, die nun das Plastinarium beherbergt.
Frank Zscholpig arbeitet in der Präparation an einem Kopf. Früher arbeitete er schon in der Hutfabrik, die nun das Plastinarium beherbergt. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vermisste 50-Jährige aus Kassel wurde tot in Fulda gefunden

Die seit dem 13.September vermisste 50 Jahre alte Linda L. aus Kassel wurde am vergangenen Sonntag tot in der Fulda aufgefunden.
Vermisste 50-Jährige aus Kassel wurde tot in Fulda gefunden

Gedenktafeln des Ehrenmals in Karlsaue beschmiert: 30.000 Euro Schaden

Unbekannte haben in den letzten Tagen zahlreiche Gedenktafeln des Ehrenmals in der Kasseler Karlsaue mit roter Farbe und weißer Gipsmasse beschmiert.
Gedenktafeln des Ehrenmals in Karlsaue beschmiert: 30.000 Euro Schaden

Nach Unfall auf der Leipziger Straße: Autofahrer verstorben - Zeugen gesucht

Auf der Leipziger Straße ist es in Höhe der Melsunger Straße gegen 9 Uhr zum Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einer Straßenbahn gekommen.
Nach Unfall auf der Leipziger Straße: Autofahrer verstorben - Zeugen gesucht

Volle Busse trotz Corona: NVV sieht auch Bedarf bei Schüler-Beförderung

Gedränge an Haltestellen und in Bussen – Wie viel Abstand können Schülerinnen und Schüler derzeit zueinander halten? Zahlreiche Eltern, Schüler und Lehrer sind aus Sorge …
Volle Busse trotz Corona: NVV sieht auch Bedarf bei Schüler-Beförderung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.