Trotz Regenwetter: Im Bergpark war wieder der Dackel los

1 von 25
2 von 25
3 von 25
4 von 25
5 von 25
6 von 25
7 von 25
8 von 25

Bildergalerie: Zahlreiche Vier- und Zweibeiner wandelten am Samstag durch den Bergpark Wilhelmshöhe, denn die Museumslandschaft Hessen Kassel und der Teckelklub Kassel e.V. luden erneut zum großen Dackelspaziergang.

Kassel. Bis zu seinem Tod im Jahr 1901 liebte es Erdmann sicher, ausgiebig im malerischen Bergpark Wilhelmshöhe umher zu streifen und nach Herzenslust zu rennen. Zu Ehren des einstigen Lieblingsdackels von Kaiser Wilhelm II. taten das am Samstag auch wieder zahlreiche Lang-, Kurz- und Rauhaardackel beim zweiten Großen Dackelspaziergang.

Nachdem die Halter eine Teilnahmegebühr von zehn Euro für ihre Lieblinge entrichtet hatten, probierten sich neben den Dackeln viele weitere Hunderassen im Slalomlaufen oder Balancieren aus. Die Herrchen und Frauchen waren passend dazu im Führen an der Leine und im Wissensquiz gefragt. Um sich an den insgesamt zehn Stationen rund um die Wilhelmshöhe zu beweisen, war im Vorfeld außerdem ein gültiger Impfpass erforderlich. Da das Apportieren bei den quirligen Kurzbeinern im vergangenen Jahr nicht so erfolgreich ausfiel, wurde die Station kurzerhand durch einen Tunnel ersetzt, den viele Dackel mutig durchquerten.

Coronabedingt wurde für die unterhaltsame Rallye durch den Park obendrein ein neues Hygienekonzept entwickelt. Für die 15 Mitarbeiter der MHK sowie sämtliche Teilnehmer herrschte Maskenpflicht an allen Stationen, die immer wieder desinfiziert wurden.

"Der Dackelspaziergang ist eine Veranstaltung im Freien und alle können dadurch gut Abstand halten und die Hygieneregeln befolgen", erklärte Lena Pralle, Pressesprecherin der MHK.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach gefährlichem Überholmanöver auf Wolfhager Straße: Fahrer mit 4,4 Promille gestoppt

Mit einem gefährlichen Überholmanöver machte am Montagabend ein 33-jähriger Autofahrer auf sich aufmerksam, der mit 4,4 Promille auf der Wolfhager Straße in Kassel …
Nach gefährlichem Überholmanöver auf Wolfhager Straße: Fahrer mit 4,4 Promille gestoppt

Besser dunkelrot als zappenduster: Sperrstunde gilt für Kasseler Gastronomie – Tische für maximal fünf Personen

Vor allem auf Grund eines größeren Ausbruchsgeschehens in der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung HEAE) war die Zahl der Corona-Infektionen in Kassel stark angestiegen, …
Besser dunkelrot als zappenduster: Sperrstunde gilt für Kasseler Gastronomie – Tische für maximal fünf Personen

Bau für 38 Millionen Euro zurückgestellt: Neues Gebäude am Klinikum wird vorerst nicht gebaut

Das neue Klinikgebäude für das Zentrum für seelische Gesundheit am Klinikum in Kassel wird vorerst nicht gebaut. Das bestätigte die GNH auf EXTRA TIP-Anfrage.
Bau für 38 Millionen Euro zurückgestellt: Neues Gebäude am Klinikum wird vorerst nicht gebaut

Fünf Jahre EssKulTour: Jubiläums-Spaziergang führte durch Vorderen Westen

Bildergalerie – Mit 15 Teilnehmenden feierte Kassels kulinarischer Stadtspaziergang "EssKulTour" am vergangenen Samstag Jubiläum und bot wieder zahlreichen Genüsse aus …
Fünf Jahre EssKulTour: Jubiläums-Spaziergang führte durch Vorderen Westen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.