TV-Ausflug zu DMAX: Christopher Posch trifft Kriminelle 

+
Wurde als „Schneekönig“ bekannt und saß u.a. wegen fahrlässiger Tötung und Schmuggel über 27 Jahre im Knast: Hamburgs berüchtigtster Kokaindealer Ronald Miehling (Mitte). Im Bild mit Christopher Posch (re.) und Schauspieler Kolija Thomsen.

Fernsehmäßig war es zuletzt etwas ruhig geworden um den Strafverteidiger. Nun geht es in seinem neuen DMAX-Format aber richtig ab.

Kassel. Christopher Posch wird künftig verstärkt bei DMAX zu sehen sein. Der Männersender hat eine neue Doku-Reihe angekündigt, in der der Rechtsanwalt auf bekannte Kriminelle trifft und mit ihnen über ihre Geschichten spricht.

Fernsehmäßig war es zuletzt etwas ruhig geworden um den Strafverteidiger. Nun geht es in seinem neuen DMAX-Format aber richtig ab – es wird sogar blutig: Am 28. November um 22.15 Uhr läuft erstmals die Doku „Poschs Criminalz – Gangster packen aus“.

Rocker, Zuhälter, Mörder

Der Anwalt wagt ein gefährliches Experiment: Der 41-Jährige trifft die bekanntesten Kriminellen Deutschlands. Menschen, die am Abgrund standen und nicht nur einmal mit dem Gesetz aneinandergeraten sind. Drogendealer, Rocker, Zuhälter, Mörder, Betrüger: Posch möchte ihre Geschichten kennenlernen, hinter die dunkle Fassade blicken und sich selbst ein Bild von den düsteren Seiten der Gesellschaft machen. Dabei interessieren ihn Fragen wie: „Was ist richtig, was falsch?“ oder „sind alle Verbrecher auch automatisch schlechte Menschen?“. „Natürlich waren dafür aufwendige Dreharbeiten nötig“, berichtet der Rechtsanwalt und Filmproduzent. Deswegen sei es bezüglich anderer Fernseh-Produktionen etwas ruhiger um ihn geworden.

Im dekadenten Milieu-Outfit: Schauspieler Kolija Thomsen.

Zum Reiz am Criminalz-Kracher sagt der Rechtsanwalt: „Ich habe ja schon bei meiner Tätigkeit als Rechtsanwalt viel mit Menschen zu tun, denen man Straftaten vorwirft. Am Fernsehformat reizte mich vor allem die Geschichte rund um die Protagonisten und wie es zu ihren Taten kam.

Christopher Posch dürfte den meisten bekannt sein. Er wurde 1976 in Kassel geboren, wuchs in Melsungen auf und studierte später Rechtswissenschaften in Marburg. Bekannt geworden ist der Anwalt mit Schwerpunkt Strafverteidigung als Reality-TV-Darsteller in den Formaten, „Christopher Posch – Ich kämpfe für ihr Recht“ und „Mario Barth deckt auf“. Neben seiner Tätigkeit als Fernsehpersönlichkeit betreibt er eine erfolgreiche Anwaltskanzlei in Kassel und eröffnete vor kurzem ein Boardinghouse im ehemaligen Kasseler Untersuchungsgefängnis Elwe (Der EXTRA TIP berichtete).

Die Vergangenheit wurde visualisiert. Dafür wurden frühere Geschehnisse mit Darstellern nachgedreht. Im Bild Kolija Thomsen, der den jungen Miehling spielt.

In der DMAX-Doku zeigt Christopher Posch nun eine neue Seite von sich. Durch intensive und intime Gesprächssituationen kann er seine ganze Erfahrung als Strafverteidiger einsetzen, und so den „bösen Jungs“ das ein oder andere Geständnis entlocken.

Premiere mit „Schneekönig“

Zum Auftakt der Zusammenarbeit mit DMAX ist „Schneekönig“ Ronald Miehling, Hamburgs berüchtigtster Kokaindealer, Poschs Gesprächspartner. Der „deutsche Escobar“, wie ihn die Medien nennen, führte einen luxuriösen Lebensstil und unterhielt beste Kontakte zu den kolumbianischen Kartellen. Er wurde mehrfach gefasst und wegen fahrlässiger Tötung, schweren Raubes, Schmuggel und Rauschgifthandels verurteilt. Die kriminelle Vergangenheit der Gesprächspartner wird in dem DMAX-Format visualisiert und rückblickend erzählt.

Über DMAX

DMAX steht wie kein zweiter Sender in Deutschland für außergewöhnliches Fernsehen. Der erste Free-TV-Kanal von Discovery Networks weltweit, hat sich seit dem Start 2006 zum führenden Sender der dritten Generation in Deutschland entwickelt. Mit dem einzigartigen Programmportfolio, bestehend aus den Welten Abenteuer, Motor, Entertainment, Lifestyle und Wissen, bietet der Sender eine ausgewogene Vielfalt an hochqualitativ produzierten Non-Fiction Programmen, die sowohl in Deutschland als auch international produziert werden. Über das Kabelnetz, via Satellit, und über die neuen Verbreitungswege wie IPTV, ist DMAX in 37,5 Millionen Haushalten zu empfangen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

500 Beamte im Einsatz: Terror-Verdacht in Kassel

Durchsuchungen wegen des Verdachts der Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung und der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat …
500 Beamte im Einsatz: Terror-Verdacht in Kassel

Diskussion um Stadtraser in Wehlheiden: Ortsvorsteher fordert Sicherheitspaket

Um Rasern in seinem Stadtteil das Handwerk zu legen, spricht sich Wehlheidens Ortsvorsteher Norbert Sprafke für stationäre Blitzer aus. Die CDU-Fraktion hält die …
Diskussion um Stadtraser in Wehlheiden: Ortsvorsteher fordert Sicherheitspaket

Zwei Verletzte bei Unfall nach Vorfahrtsverletzung

Am Montag kam es in Oberzwehren zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 62-jähriger Fahrer die Vorfahrt einer 67-Jährigen missachtete. Zwei Personen wurden leicht verletzt.
Zwei Verletzte bei Unfall nach Vorfahrtsverletzung

Niederzwehren: 12 Meter Baum brannte lichterloh

Am gestrigen Sonntagabend fing ein Riesenlebensbaum in einem Niederzwehrener Vorgarten aus noch unbekannten Gründen Feuer und brannte komplett nieder. Da Brandstiftung …
Niederzwehren: 12 Meter Baum brannte lichterloh

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.