Über 1.000 Wohnungsangebote für Geflüchtete aus der Ukraine im Landkreis Kassel

Einsamkeit
+
 „Wir haben zum Beispiel in den vergangenen Wochen über 1.000 Wohnungsangebote für Geflüchtete erhalten“, berichtet Kreissprecher Harald Kühlborn.

Die Hilfsbereitschaft für Geflüchtete aus der Ukraine ist im Landkreis Kassel weiterhin enorm.

Landkreis Kassel. „Wir haben zum Beispiel in den vergangenen Wochen über 1.000 Wohnungsangebote für Geflüchtete erhalten“, berichtet Kreissprecher Harald Kühlborn. „Das ist natürlich sehr erfreulich“, so Kühlborn, „stellt die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung aber auch vor eine große Aufgabe.“ Denn jedes Angebot muss geprüft werden. Dazu gehört auch eine Besichtigung der Wohnung, um deren Zustand und Ausstattung festzuhalten. „Wir haben bereits mit mehr als 600 Anbietenden Kontakt aufnehmen können und arbeiten weiter mit Hochdruck daran“, so Kühlborn, „trotzdem wird es durch die große Menge an Anträgen und Anfragen noch dauern, bis alle Vermieter kontaktiert und alle Angebote abgearbeitet sind“, bittet er um Verständnis.

Die Lage in der Ukraine mit all seinen Folgen macht sich zunehmend auch in der Stadt Kassel bemerkbar. Und so beobachtet man schon seit geraumer Zeit immer längere Schlangen vor der Kasseler Tafel. Den ganzen Artikel gibt es Hier

Mehr zum Thema

Meist Gelesen

Ekel-Alarm statt Badespaß: Chaotische Zustände im Kasseler Auebad
Kassel

Ekel-Alarm statt Badespaß: Chaotische Zustände im Kasseler Auebad

Künftig sollen zusätzliche Sicherheits- und Reinigungs-Kräfte wieder für Ordnung sorgen.  
Ekel-Alarm statt Badespaß: Chaotische Zustände im Kasseler Auebad
Technischer Defekt? Fahrzeug brannte an den Messehallen aus
Kassel

Technischer Defekt? Fahrzeug brannte an den Messehallen aus

Am Montagmorgen kam es gegen 7.50 Uhr zu einem Fahrzeugbrand an der Zufahrtsstraße zu den Messehallen.
Technischer Defekt? Fahrzeug brannte an den Messehallen aus
9-Euro-Ticket ab 23. Mai im NVV-Gebiet erhältlich
Kassel

9-Euro-Ticket ab 23. Mai im NVV-Gebiet erhältlich

Für 9 Euro im Monat den ÖPNV in ganz Deutschland nutzen.
9-Euro-Ticket ab 23. Mai im NVV-Gebiet erhältlich
documenta-Institut: Bürger diskutierten über möglichen Standort
Kassel

documenta-Institut: Bürger diskutierten über möglichen Standort

Mehr als 100 Bürgerinnen und Bürger sowie etwa 60 Expertinnen und Experten sind der Einladung von Oberbürgermeister Christian Geselle zu einem besonderen …
documenta-Institut: Bürger diskutierten über möglichen Standort

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.