Über den Dächern von Kassel: Kranführer Rijad Vejselovic arbeitet in 60 Metern Höhe

1 von 11
Vor dem Aufstieg: Rijad Vejselovic klettert mehrfach täglich 60 Meter hoch zu seinem Arbeitsplatz.
2 von 11
Oben angekommen: In 60 Metern Höhe arbeitet der Kranführer auf der Baustelle des Westendturms.
3 von 11
Da kann einem schon mal schwindelig werden: Angst hat Rijad Vejselovic aber keine, ab Windgeschwindigkeiten von35 Km/h wird es jedoch zu gefährlich und er klettert nicht ins Führerhaus.
4 von 11
5 von 11
6 von 11
7 von 11
8 von 11

Er hat alles im Blick und dabei auch noch eine wunderschöne Aussicht. Rijad Vejselovic ist Kranführer auf der Baustelle am Westendturm im Vorderen Westen. Er erzählt, wie es sich in 60 Metern Höhe arbeiten lässt.

Kassel. Ist der Vordere Westen der schönste Stadtteil Kassels? Vielleicht! Was aber feststeht: Rijad Vejselovic hat einen tollen Ausblick – nicht nur über den Vorderen Westen, er kann noch viel weiter schauen.

Der Kranführer von der Compact Baugesellschaft aus Vellmar arbeitet gerade auf der Baustelle Westendstraße, Ecke Motzstraße am Westendturm. Hier baut die GWH Bauprojekte auf elf Etagen 21 neue Wohnungen. Rijad beobachtet den Bau also nicht nur aus luftiger Höhe, er ist maßgeblich daran beteiligt.

In 60 Metern Höhe befindet sich sein Arbeitsplatz. Von hier aus bringt er zum Beispiel Beton an die richtigen Stellen am Bau des Westendturms. „Schwierig wird es nur, wenn es zu windig wird“, sagt Rijad Vejselovic. Und klar, sollte ein Unwetter aufziehen, ist er im Nu wieder unten. Doch 60 Meter hoch und runter, wie oft macht man das am Tag? „Natürlich in den Pausen und wenn ich aufs Klo muss“, sagt er und lacht. Vor zwei Jahren kam Rijad nach Kassel, die Höhe ist ihm egal, Angst hat er keine und die Aussicht gefällt ihm, sagt er. Obwohl es natürlich genug zu tun gibt, entspannen und permanent die Aussicht genießen ist also nicht drin.

Und weil das Führerhaus ein bisschen kleiner als ein Großraumbüro ist, gibt es auch weniger Gespräche mit den Kollegen, dafür ist aber die Musik besser. Die darf Rijad nämlich selber aussuchen. Er singt ganz einfach, am liebsten serbische Lieder – und hat dabei noch einen wundervollen Ausblick.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Stadt greift durch: Gelände am Kasseler Campingplatz zwangsgeräumt

Schon längst sollte die ehemalige Betreiberfamilie des Campingplatzes – Sohn und Mutter – das von der Stadt Kassel ersteigerte Grundstück verlassen haben.
Stadt greift durch: Gelände am Kasseler Campingplatz zwangsgeräumt

Auftakt der EXTRA TIP-Entdeckertage beim Altstadtfest Kassel

Auf der Schlossplatzbühne vor dem Regierungspräsidium begannen am Freitag die diesjährigen EXTRA TIP Entdeckertage. Ein tolles Bühnenprogramm sowie ein grandioses …
Auftakt der EXTRA TIP-Entdeckertage beim Altstadtfest Kassel

Kassel: 16-jähriger geht unter, Badegast rettet ihm das Leben

Badenunfall am Bugasee; 16-Jähriger wird von Badegast erfolgreich reanimiert
Kassel: 16-jähriger geht unter, Badegast rettet ihm das Leben

Fotostrecke: Altstadtfest lockte wieder tausende Besucher in die Innenstadt

Kassel. Das zweite Altstadtfest ist auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Von Freitag bis Sonntag zog es tausende Besucher in Kassels Innenstadt. 
Fotostrecke: Altstadtfest lockte wieder tausende Besucher in die Innenstadt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.