Überfall auf Tankstelle im Wesertor: Fahndungsfoto veröffentlicht

+

Am vergangenen Samstag überfiel ein Mann eine Tankstelle im Kassels Stadtteil Wesertor. Nun veröffentlichte die Polizei ein Fahndungsfoto.

Kassel. Die Ermittler der Kasseler Kripo fahnden derzeit nach einem bislang unbekannten Mann, der am Samstagabend mit einem Brecheisen in der Hand die Tankstelle an der Ysenburgstraße im Kasseler Stadtteil Wesertor überfiel. Weil der Angestellte sich nicht einschüchtern ließ und einen Baseballschläger zeigte, ließ der Räuber von seinem Vorhaben ab und flüchtete. Nun fahnden die Ermittler mit einem Foto aus einer Überwachungskamera des Tankstellenshops nach dem Täter.

Täter sprach mehrfach "Manana"

Der auf dem Foto abgebildete Mann betrat gegen 22.40 Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle und wandte sich sofort an den Angestellten hinter dem Verkaufstresen. Wie auf den Aufnahmen der Überwachungskamera zu sehen ist, hielt der Räuber ein Brecheisen in der Hand und sprach den Angestellten an. Wie dieser später berichtete, mit dem spanischen Wort "Manana", das er mit aggressivem Tonfall mehrfach wiederholte. Die Aufnahmen zeigen daraufhin, dass der Angestellte einen Baseballschläger hervorholt und dem Räuber zeigt. Daraufhin macht der Täter kehrt und verschwindet aus der Tankstelle in Richtung Weserspitze.

Nach der Bilderauswertung kann der Täter wie folgt beschrieben werden: Mann, ca. 1,80 m groß, etwa 25 Jahre alt und schlank. Der Räuber trägt eine dunkle Jacke mit weißen Ärmeln, Hose und Mütze im Tarnfleckmuster und schwarze Stiefel. Er hatte ein schwarz-weißen Halstuch um und einen olivgrünen Rucksack dabei. In der Hand hält er ein schwarzes Brecheisen.

Die mit den Ermittlungen betrauten Beamten des für Raubdelikte zuständigen Kommissariats 35 der Kasseler Kripo bitten Zeugen, die Hinweise zur Identität und zum Aufenthalt des Täters geben können, sich unter der Telefonnummer 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel zu melden.

Lesen Sie hier die Erstmeldung:

http://lokalo24.de/news/tankstellen-ueberfall-taeter-mit-baseballschlaeger-vertrieben/675443/

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest
Kassel

Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest

„Uns liegt natürlich auch die Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter am Herzen. Weil wir die nicht gefährden wollen, haben wir uns für die Notbremse entschieden.“
Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest
Mutmaßliche Fälscherwerkstatt mit mehr als 800 Impfausweisen in Kassel ausgehoben 
Kassel

Mutmaßliche Fälscherwerkstatt mit mehr als 800 Impfausweisen in Kassel ausgehoben 

Die Kasseler Polizei hat in der vergangenen Woche im Kasseler Stadtteil Bad Wilhelmshöhe eine mutmaßliche Fälscherwerkstatt mit mehr als 800 Impfausweisen ausgehoben. 
Mutmaßliche Fälscherwerkstatt mit mehr als 800 Impfausweisen in Kassel ausgehoben 
Mehmet Göker droht womöglich der Knast: Vertriebler soll in der Türkei zu Haftstrafe verurteilt worden sein
Kassel

Mehmet Göker droht womöglich der Knast: Vertriebler soll in der Türkei zu Haftstrafe verurteilt worden sein

In Deutschland ist der MEG-Gründer Mehemet Göker wohl juristisch größtenteils fein raus. Doch jetzt droht ihm in der Türkei womöglich eine Haftstrafe, wie die …
Mehmet Göker droht womöglich der Knast: Vertriebler soll in der Türkei zu Haftstrafe verurteilt worden sein
Kommt der Unbekannte aus Kassel? Mann bietet in Chats Sex mit behinderter Tochter an
Kassel

Kommt der Unbekannte aus Kassel? Mann bietet in Chats Sex mit behinderter Tochter an

Die Polizei erhofft sich sich nun durch die Veröffentlichung des Falls sowie einen Auftritt bei der Fernsehsendung Aktenzeichen XY am heutigen Mittwochabend …
Kommt der Unbekannte aus Kassel? Mann bietet in Chats Sex mit behinderter Tochter an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.