Umbauarbeiten: Haltestelle "Scheidemannplatz" wird verlängert

Straßenbahn, Haltstelle, Scheidemannplatz
+
Straßenbahn, Haltstelle, Scheidemannplatz

Zukünftig sollen an der Haltestelle bis zu vier Straßenbahnen halten können.

Kassel.  Die Tramlinie 1 ist der Renner: Bei Wasserspielen im Bergpark, Großveranstaltungen oder zum Beispiel in der Adventszeit sind die Fahrzeuge dicht besetzt. So dicht, dass gerade bei solch hoher Nachfrage häufiger als bisher auf der Linie 1 Doppeltraktionen oder künftig Beiwagenverbände eingesetzt werden sollen, um bei einer einzigen Fahrt mehr Fahrgäste zu befördern. Ist die Königsstraße für die Bahnen frei, ist dies alles kein Problem.

Platz-Problem bei Umleitung

Ist die Königsstraße aber für die Trams gesperrt, etwa für Demonstrationen, während Veranstaltungen wie dem Kasseler Stadtfest, Festumzügen oder den Advenstwochenenden, müssen sämtliche Straßenbahnen und RegioTrams über den Scheidemannplatz umgeleitet werden. Diese Haltestelle ist jedoch nur 90 Meter lang, sodass hier maximal drei Bahnen gleichzeitig Platz finden: Demnach verhindert das bisherige Haltestellenkonzept, dass auf der Tramlinie 1 just dann, wenn es am dringendsten notwendig wäre, auch bei Umleitungen über den Scheidemannplatz mehr Doppeltraktionen fahren können. Damit ist bald Schluss: Die Haltestelle Scheidemannplatz wird um 30 Meter barrierefrei verlängert.

Linksabbieger wird kürzer

In Richtung Ständeplatz wird dafür die Pkw-Linksabbiegespur, in Richtung Lutherplatz der Grünstreifen verkürzt. Die Bauarbeiten, die unter ÖPNV-Betrieb stattfinden, beginnen am Montag und dauern bis 18. November. Der Autoverkehr in Richtung Lutherplatz wird über den anliegenden Parkplatz Ständeplatz geleitet. In der Gegenrichtung wird die Fahrspur verengt und der Linksabbieger Wilhelmsstraße verkürzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dramatisch: DEHOGA Hessen befürchtet bis zu 1.500 Betriebsaufgaben

Dank des guten Wetters und Lockerungen scheint ein Großteil der hessischen Gastronomie das Corona-Jahr 2020 mit einem dicken blauen Auge zu überstehen. Bei Clubs, Bars …
Dramatisch: DEHOGA Hessen befürchtet bis zu 1.500 Betriebsaufgaben

Katze im Kanal: Bauarbeiter retten Tier aus der Tiefe der Kasseler Burgstraße

Eigentlich sollte in der Burgstraße ein Kanalschacht verlegt werden. Doch vorher stand erst einmal eine tierische Rettungsaktion an.
Katze im Kanal: Bauarbeiter retten Tier aus der Tiefe der Kasseler Burgstraße

Symbolischer Akt: Kasseler Zisselhäring trotz Festabsage gehisst

Wegen der Corona-Pandemie musste das Voksfest zum ersten Mal seit dem Zweiten Weltkrieg abgesagt werden.
Symbolischer Akt: Kasseler Zisselhäring trotz Festabsage gehisst

Geständnis-Videos vom mutmaßlichen Lübcke-Mörder Stephan E. aufgetaucht

Die Tat erschütterte die Region. Stephan E. soll in der Nacht zum 1. Juni 2019 den Regierungspräsidenten Dr. Walter Lübcke auf der Terrasse seines Wohnhauses erschossen …
Geständnis-Videos vom mutmaßlichen Lübcke-Mörder Stephan E. aufgetaucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.