Unbekannte versuchen in Kiosk auf Königsplatz einzubrechen und beschädigen teure Glastür

Nachdem der Versuch, in das Kiosk einzudringen, offenbar scheiterte, flüchteten die Unbekannten Täter.

Kassel. Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag versucht, in den Kiosk auf dem Königsplatz in der Kasseler Fußgängerzone einzubrechen. Offensichtlich gelang es den Einbrechern jedoch nicht, die Tür trotz aller Bemühungen gewaltsam zu öffnen. Sie flüchteten daraufhin ohne Beute vom Tatort. Da es sich bei der durch den Einbruchsversuch stark beschädigten Glastür des Rundbaus um eine Sonderanfertigung handelt, fällt der Sachschaden mit etwa 4.000 Euro hingegen hoch aus. Die mit dem Fall betrauten Ermittler des Polizeireviers Mitte suchen nun nach Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können.

Entdeckt hatte die beschädigte Tür des Kiosks ein Zeitungsausträger heute am frühen Morgen, gegen 4 Uhr. Er verständigte daraufhin die Polizei. Wie die am Tatort eingesetzte Streife des Polizeireviers Mitte gemeinsam mit dem zwischenzeitlich benachrichtigten Kioskbesitzer feststellten, waren die Unbekannten letztlich nicht in den Verkaufsraum eingedrungen. Wann genau in der Nacht der Einbruchsversuch stattgefunden hatte, ist momentan noch unklar. Geschäftsschluss war nach Angaben des Inhabers gegen 20 Uhr, als noch alles Ordnung gewesen sein soll.

Zeugen, die den Ermittlern des Polizeireviers Mitte Hinweise zu dem Einbruch oder auf die bislang unbekannten Täter geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ist Kafka wirklich sexy?

Die Hersfelder Festspiele sind in diesem Jahr eine Herausforderung. Kafka soll witzig sein. Das darf doch wohl nicht wahr sein.
Ist Kafka wirklich sexy?

Vermisster Jeffrey K. aus Kassel  wohlbehalten wieder aufgetaucht

Bereits seit dem 17. Februar wurde der 16-Jährige vermisst, nun tauchte er glücklicherweise wieder auf.
Vermisster Jeffrey K. aus Kassel  wohlbehalten wieder aufgetaucht

Kasseler Studentin setzt Vorhandenes zu neuen Collagen zusammen

Inspiration für ihre Kunstwerke holt sie sich aus Literatur.
Kasseler Studentin setzt Vorhandenes zu neuen Collagen zusammen

Hunderte Millionen für Kassels Schulen

Hunderte Millionen für Kassels Schulen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.