Unbekannter beraubt Minicar-Fahrer im Königstor: Kasseler Kripo sucht Zeugen

Nachdem er dem Räuber seine Einnahmen ausgehändigt hatte, flüchtete der Täter mit dem Geld in Richtung Fünffensterstraße. 
+
Nachdem er dem Räuber seine Einnahmen ausgehändigt hatte, flüchtete der Täter mit dem Geld in Richtung Fünffensterstraße.

Ein Unbekannter soll dort den 47 Jahre alten Fahrer des Personenmietwagens einer Kasseler Firma unter Vorhalt einer Pistole zur Herausgabe von Bargeld gezwungen haben

Kassel. Zeugen eines Raubüberfalls auf einen Minicar-Fahrer vom vergangenen Donnerstagabend suchen die Ermittler des Kommissariats 35 der Kasseler Kripo. Ein Unbekannter soll dort den 47 Jahre alten Fahrer des Personenmietwagens einer Kasseler Firma unter Vorhalt einer Pistole zur Herausgabe von Bargeld gezwungen haben und anschließend geflüchtet sein. Das Opfer hatte die Tat bei der Polizei am Freitag angezeigt. Die bisherigen Ermittlungen führten noch nicht zur Identifizierung eines Tatverdächtigen, weshalb die zuständigen Kriminalbeamten nun um Hinweise von Zeugen bitten.

Wie der 47-Jährige bei der Erstattung der Anzeige beim Kriminaldauerdienst (KDD) am Freitag angab, habe sich die Tat am Donnerstagabend gegen 23.10 Uhr im Königstor in Höhe der Hausnummer 24 ereignet. Dort forderte der Fahrgast, den er zuvor vor einer Bar in der Friedrich-Ebert-Straße, Ecke Friedrich-Engels-Straße, aufgenommen hatte, ihn plötzlich zum Anhalten auf und drohte dann mit einer Pistole, so das Opfer. Nachdem er dem Räuber seine Einnahmen ausgehändigt hatte, flüchtete der Täter mit dem Geld in Richtung Fünffensterstraße. Der 47-Jährige hatte sich am nächsten Tag anderen anvertraut, die ihm richtigerweise rieten, unbedingt die Polizei wegen des Vorfalls zu informieren. Die Beamten des K 35 ermitteln nun wegen eines Verbrechenstatbestands, wegen schwerer räuberischer Erpressung.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: Ca. 1,70 bis 1,75 Meter groß, etwa

35-45 Jahre alt, leicht dunkler Hauttyp, dickliche Statur, schwarze mittellange Haare, südländisches Äußeres, sprach akzentfreies Deutsch, trug ein olivgrünes T-Shirt, Jeanshose und eine hellblaue OP-Maske.

Zeugen, die den Ermittlern des K 35 Hinweise auf den bislang unbekannten Täter geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.