Unbekannter E-Scooter-Fahrer soll Autofahrer bei Streit verletzt haben

Kassel. Ein 59-Jähriger wurde von einem E-Scooter-Fahrer derbe beleidigt und mit Schlägen bedroht. Die Polizei sucht Zeugen. 

Kassel. Die Ermittler des Polizeireviers Süd-West suchen Zeugen eines Streits zwischen einem E-Scooter-Fahrer und einem Autofahrer, der sich am Mittwoch, dem 3. Juli, im Quartier Marbachshöhe in Kassel ereignet haben soll. Insbesondere Hinweise auf den noch unbekannten E-Scooter-Fahrer, der den Autofahrer durch das Zuschlagen seiner Autotür am Bein verletzt haben soll und der mit zwei Radfahrern unterwegs war, werden erbeten.

Ein 59-jähriger Autofahrer aus Kassel hatte vergangene Woche aufgrund des Vorfalls Anzeige wegen Körperverletzung und Beleidigung beim Polizeirevier Süd-West erstattet. Wie er angab, war er an dem Mittwoch, gegen 20 Uhr, von der Eugen-Richter-Straße mit seinem Pkw nach links in die Marbachshöhe abgebogen. Wegen zwei plötzlich von rechts kommender Radfahrer und des E-Scooter-Fahrers habe er bremsen müssen und deswegen gehupt.

Daraufhin haben ihn der E-Scooter-Fahrer sofort derbe beleidigt und ihm Schläge angedroht. Als der 59-Jährige in der Ludwig-Erhard-Straße aussteigen wollte, habe der Unbekannten die Autotür zugeschlagen und dabei das Bein des Autofahrers eingeklemmt. Nach weiteren Beleidigungen sei der Mann auf seinem Roller dann mit den Radfahrern geflüchtet.

Es soll sich um einen 15 bis 20 Jahre alten und sehr schlanken Mann mit dunklen kurz gelockten Haaren und Dreitagebart gehandelt haben. Er soll eine gelbes T-Shirt und eine dunkle lange Hose getragen haben. Der E-Scooter soll dunkel und recht klein, mit Elektromotor, aber ohne Versicherungskennzeichen gewesen sein.

Zeugen, die den Ermittlern des Polizeireviers Süd-West Hinweise auf den E-Scooter-Fahrer geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei.

Rubriklistenbild: © dpa/picture alliance

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Polizei-Kontrollen an Karneval: 23 Narren in Nordhessen mussten Führerschein abgeben 

Fast 3.000 Personen hat die Polizei in Nordhessen an Karneval kontrolliert. 23 Autofahrer werden jetzt für einige Zeit zu Fuß gehen müssen.
Polizei-Kontrollen an Karneval: 23 Narren in Nordhessen mussten Führerschein abgeben 

Fahrradstraße Goethestraße: Ortsvorsteher sprach über Umgestaltung

Vor rund einem Jahr hatten die Stadtverordneten beschlossen, dass der westliche Teil der Goethestraße vom Rudolphsplatz bis zur Freiherr-vom-Stein-Straße zur …
Fahrradstraße Goethestraße: Ortsvorsteher sprach über Umgestaltung

Alltags-Ferrari mit hohem Flirtfaktor: Eberlein Automobile stellt neues Flaggschiff vor

Er verkörpert das italienische Lebensgefühl Dolce Vita-Gefühl perfekt und ist vielleicht der Schönste unter den Schönen! Gestern wurde in Kassel der neue Ferrari Roma …
Alltags-Ferrari mit hohem Flirtfaktor: Eberlein Automobile stellt neues Flaggschiff vor

Drogengeschäft auf Kinderspielplatz im Wesertor: Streife hat "richtigen Riecher"

Beamten nahmen am "Pferdemarkt" in Kassel den typischen Geruch von Marihuana wahr, der von einem Kinderspielplatz zu kommen schien.
Drogengeschäft auf Kinderspielplatz im Wesertor: Streife hat "richtigen Riecher"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.