Unbekannter Parfüm-Dieb weiterhin aktiv

+

Region. Bereits 12 bekannte Fälle in Norddeutschland: Polizei fahndet nun mit Video und Fotos.

Region. Die Polizei fahndet weiterhin nach einem unbekannten Mann, der im dringenden Tatverdacht steht, bereits in zahlreichen Fällen hochwertige Düfte in Parfümerien in mehreren Norddeutschen Städten entwendet zu haben. Der Unbekannte, der stets höflich und zuvorkommend auftritt, ist bereits in zwölf Fällen als Täter identifiziert worden. Der bekannte Stehlschaden beläuft sich dabei auf knapp 4.000,- Euro. In anderen Fällen erkannten die Mitarbeiterinnen den Tatverdächtigen und behielten ihn besonders im Auge. Er machte dabei zwar keine Beute, konnte aber bislang auch nicht gefasst werden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand trat der Mann in Kassel, Baunatal, Göttingen, Hameln und Buxtehude bei Hamburg in Erscheinung. Nun veröffentlicht die Kasseler Polizei Bilder aus den Überwachungskameras einiger Parfümerien. Die Ermittler der Operativen Einheit Kassel erhoffen sich mit der Öffentlichkeitsfahndung, Hinweise auf die Identität und den Aufenthaltsort des Tatverdächtigen zu bekommen.

Den Ermittlern sind bislang zwölf vollendete Ladendiebstähle bekannt. Die Schadenssummen bewegen sich dabei zwischen über 100,- Euro bis knapp 1.000,- Euro. In Nordhessen fiel der Mann zuletzt am 8. August 2014 auf. Erst beobachteten ihn Mitarbeiterinnen einer Parfümerie-Filiale im Einkaufszentrum an der Frankfurter Straße im Kasseler Stadtteil Niederzwehren. Dort verließ er offenbar ohne Beute den Laden und tauchte wenig später in einer Filiale derselben Parfümerie im Einkaufszentrum in Baunatal-Hertingshausen auf. Hier gelang es dem Mann zwei Escada-Flacons im Wert von knapp 200,- Euro zu stehlen.

Derselbe Mann, wie Videoaufnahmen aus Überwachungskameras zeigen, tauchte zuletzt am vergangenen Mittwoch in einer Parfümerie eines Einkaufszentrums an der Kasseler Landstraße in Göttingen auf. Auch hier waren die Angestellten vorgewarnt und nahmen den Verdächtigen besonders ins Visier. Ohne Beute verließ der Mann das Geschäft, die Polizei erhielt leider erst einen Tag später Kenntnis von dem Aufenthalt des Tatverdächtigen.

Der Parfüm-Dieb geht immer mit gleicher Masche vor

Der bislang unbekannte Tatverdächtige ging bei allen polizeilich bekannten Ladendiebstählen immer gleich vor. Er schaute sich im Geschäft um, wartete bis eine Mitarbeiterin mit einem Kunden beschäftigt war und ließ sich dann geringwertige Ware im Wert von um die fünf Euro von der zweiten Mitarbeiterin als Geschenk verpacken. In dieser Zeit steckte der Ladendieb die hochwertigen Parfüms unterschiedlicher Marken ein.

Dabei ließ der Täter mal nur ein Parfüm mitgehen, bei anderen Taten auch mehrere und in zwei Fällen waren es sogar acht Düfte, die der Dieb einsteckte und entwendete.

Die Polizei fahndet nach dem Mann mit einer Videoaufnahme und Fotos aus den Überwachungskameras.Auf den Bildern ist ein etwa 45 Jahre alter Mann, vermutlich Deutscher, mal mit und mal ohne Brille sowie dunklen, sehr kurzen Haaren zu sehen. Der Unbekannte hat eine hohe Stirn und eine sportlich kräftige Figur.

Die Ermittler der Operativen Einheit der Polizeidirektion Kassel bitten Zeugen, die Hinweise zur Identität und dem Aufenthalt des Täters geben können, sich unter 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Zwei-Sterne-Koch verstärkt Da Vinci-Team: Christian Lohse kocht nicht nur über documenta-Zeit - Auftakt am 14. Dezember
Kassel

Zwei-Sterne-Koch verstärkt Da Vinci-Team: Christian Lohse kocht nicht nur über documenta-Zeit - Auftakt am 14. Dezember

Nicht nur bei der documenta gGmbH wird derzeit am Programm über die Weltkunstausstellung gefeilt, sondern auch viele Kassleler brüten gerade Projekte aus, die sie über …
Zwei-Sterne-Koch verstärkt Da Vinci-Team: Christian Lohse kocht nicht nur über documenta-Zeit - Auftakt am 14. Dezember
Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest
Kassel

Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest

„Uns liegt natürlich auch die Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter am Herzen. Weil wir die nicht gefährden wollen, haben wir uns für die Notbremse entschieden.“
Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest
Borken: Tödlicher Arbeitsunfall in Umspannwerk
Kassel

Borken: Tödlicher Arbeitsunfall in Umspannwerk

Mann bei Arbeitsunfall in Umspannwerk tödlich verletzt
Borken: Tödlicher Arbeitsunfall in Umspannwerk
Strampler für Sternenkinder: Romy Frömer näht für Frühchen und verstorbene Babys
Kassel

Strampler für Sternenkinder: Romy Frömer näht für Frühchen und verstorbene Babys

Romy Frömer näht und häkelt außergewöhnliche Kleidungsstücke. Sie sind klitzeklein und für besondere Menschen gedacht: Frühchen und verstorbene Babys, sogenannte …
Strampler für Sternenkinder: Romy Frömer näht für Frühchen und verstorbene Babys

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.