Unbekannter raubt 39-Jährigem beim Pokemon Go spielen das Smartphone: Zeugen gesucht

Ein Unbekannter hat am Dienstagabend einem 39-Jährigen beim Spielen hinter der Matthäuskirche in Kassel-Niederzwehren das Smartphone geraubt.

Kassel. Mit dem blauen Huawei P Smart des Opfers im Wert von rund 200 Euro flüchtete der Täter anschließend in Richtung Frankfurter Straße. Die Ermittler suchen nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können.

Der Raub ereignete sich gegen 23.15 Uhr. Wie der 39-Jährige gegenüber den Beamten der Kasseler Kripo angab, hielt er sich auf dem Märchenplatz auf, um ein Online-Spiel zu spielen, wobei man virtuell "Pokémons" fangen muss. Dort sei der Unbekannte plötzlich auf ihn zu gekommen, habe ihn geschubst und ihm das Handy entrissen. Sein zweites Handy, das er ebenfalls in der Hand hielt, sei dabei runtergefallen und beschädigt worden. Er habe sich dadurch zudem leicht an der Hand verletzt. Der Täter sei dann in Richtung Frankfurter Straße / Korbacher Straße geflüchtet, wo er ihn aus den Augen verlor. Die Fahndung verlief bislang ohne Erfolg.

Es soll sich um einen ca. 20 bis 30 Jahre alten, etwa 1,75 bis 1,80 Meter großen Mann mit mitteleuropäischem Äußeren und schlanker Gestalt gehandelt haben. Der Täter soll Deutsch ohne Akzent gesprochen haben, dunkel gekleidet gewesen sein und augenscheinlich aus dem Drogenmilieu stammen.

Zeugen, die den Ermittlern des K 35 Hinweise auf den Täter geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Achso ist das... Ex-Kasseler Björn Krause spricht in Buch aus, was Männer denken

Nach einer längeren Dekade beim Männermagazin Men’s Health und Kolumnist bei Barbara Schönebergers Magazin Barbara, hat Björn Krause nun sein erstes Buch veröffentlicht
Achso ist das... Ex-Kasseler Björn Krause spricht in Buch aus, was Männer denken

Fotostrecke: Autohaus Hessenkassel feierte 8. After Work Party!

Kassel. Was für ein Party-Abend am Freitag. Das Autohaus Hessenkassel feierte die 8- After Work Party.
Fotostrecke: Autohaus Hessenkassel feierte 8. After Work Party!

„Bengalos als Sprengstoff ächten“: Kasseler Fanprojekt lehnt Innenminister-Vorstoß ab

Anlässlich der 42. Sportministerkonferenz im saarländischen St. Wendel hat der Hessische Innen- und Sportminister eine Strafverschärfung beim Einsatz von Pyrotechnik …
„Bengalos als Sprengstoff ächten“: Kasseler Fanprojekt lehnt Innenminister-Vorstoß ab

Stauber-Reisen in Kassel insolvent "Kundengelder nicht gefährdet"

30 Jahre war das Büro in der Kasseler Friedrich-Ebert-Straße 107 Anlaufstelle für Reisekunden. Jetzt musste das Unternehmen Insolvenz anmelden.
Stauber-Reisen in Kassel insolvent "Kundengelder nicht gefährdet"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.