Unfall auf A44: Vollsperrung dauert wegen Bergung des Gefahrgut-Lkw an

Vollsperrung wegen eines Auffahrunfalles zweier Lkw auf der A44 in Richtung Dortmund, rund zwei Kilometer vor Anschlussstelle Warburg.

Kassel. Die beiden Fahrer blieben unverletzt. Wie die am Unfallort eingesetzten Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal berichten, hatte der Fahrer eines Gefahrgut-Lkw wegen eines Rückstaus gegen 12 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen anhalten müssen. Der nachfolgende Lkw-Fahrer hatte dies offenbar zu spät bemerkt, war noch nach links ausgewichen, hatte den Silo-Auflieger des vorausfahrenden aber dennoch getroffen. Beide Fahrzeuge wurden dabei beschädigt. Die Feuerwehr konnte anschließend zügig Entwarnung geben. Aus dem Silo-Auflieger, der Formaldehyd geladen hat, waren keine Stoffe ausgetreten.

Aufgrund der wegen des Gefahrstoffs aufwendigen Bergungsarbeiten ist die A44 derzeit in Richtung Dortmund noch voll gesperrt, wodurch es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kommt. Eine Dauer der Sperrung kann nicht abgesehen werden. Empfohlene Umleitung ist die U20 ab der AS Breuna.

Rubriklistenbild: © dpa/picture alliance

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

GNTM: Zwei Kasselerinnen in Heidi Klums Model-Show

Am 30. Januar startet  Heidi Klum die Suche nach „Germany’s next Topmodel“ 2020 auf ProSieben. Mit dabei: Lijana (23 Jahre) und Lucy (21 Jahre) aus Kassel.
GNTM: Zwei Kasselerinnen in Heidi Klums Model-Show

'Youth-Radio Kassel': Spannendes Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche

In der dritten Woche der Weihnachtsferien fand im Freien Radio Kassel der Workshop 'Youth-Radio Kassel' statt. Rund 30 Kinder und Jugendliche waren gemeinsam „Auf der …
'Youth-Radio Kassel': Spannendes Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche

Kasseler Gastro-Urgestein lud zur Sause ins Maya Coba

In Kassels Gastro-Szene ist Jürgen Mehnert bekannt wie ein bunter Hund.
Kasseler Gastro-Urgestein lud zur Sause ins Maya Coba

26-Jähriger auf Uni-Kassel-Gelände attackiert und verletzt

Für das Opfer völlig unerwartet schubste einer der Täter ihn so fest, dass er zu Fall kam. Ein weiterer Mann trat auf ihn ein
26-Jähriger auf Uni-Kassel-Gelände attackiert und verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.