Verkehrsunfall mit schwerverletztem Radfahrer in Baunatal

+
etm Blaulicht Krankwagen Notarzt

Radler übersieht Pkw und trägt schwere Verletzungen am Oberkörper davon.

Baunatal. Gestern Abend um 17.18 Uhr, ereignete sich auf der Heinrich-Nordhoff-Str. in Baunatal ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem 76-jähriger Radfahrer schwer verletzt wurde. Der Radfahrer befuhr den Gehweg an der Heinrich-Nordhoff-Str. in Richtung Kassel und überquerte in Höhe des Bingeweges die Fahrbahn, wobei er offenbar den Pkw eines 57-jährigen Mannes aus Baunatal übersah, der in Richtung Kirchbauna unterwegs war. Der Radfahrer prallte in Höhe des Vorderrades gegen den Pkw und erlitt lebensgefährliche Verletzungen im Brustbereich. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Klinikum Kassel eingeliefert.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Im Unterbewusstsein Lösungen finden: Entspannung unter Hypnose im Selbsttest

Bei Hypnose denken viele, dass man willenlos gehorcht. Blödsinn, kann die Methode  Menschen wirklich helfen. Der Hypnosystemische Therapeut Benjamin Lang zeigt es.
Im Unterbewusstsein Lösungen finden: Entspannung unter Hypnose im Selbsttest

Neue Broschüre zu Kasseler Parks und Gartenanlagen

Von großen Gartenidealen bis zum beliebten Quartierspark führt die neue Broschüre „Gärten und Parks in Kassel“, die Kassel Marketing jetzt vorstellte.
Neue Broschüre zu Kasseler Parks und Gartenanlagen

Tötungsdelikt in Karlsbader Straße: Tatverdächtiger festgenommen

Im Fall des ermordeten 77-jährigen Hans-Günter Z. wurde jetzt ein Tatverdächtiger festgenommen. Der 64-jährige Mann steht im Verdacht, für den Tod von Hans-Günter Z. …
Tötungsdelikt in Karlsbader Straße: Tatverdächtiger festgenommen

Am Westring: Polizei überprüft Beleuchtung und Abbiegeverbot

Bei einer Kontrolle am gestrigen Donnerstagnachmittag stellte die Polizei innerhalb von 60 Minuten bereits 22 Verstöße gegen das Abbiegeverbot fest.
Am Westring: Polizei überprüft Beleuchtung und Abbiegeverbot

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.