A7: Unfall mit zwei Verletzten und rund 20.000 Euro Sachschaden

Bei einem Unfall auf der A 7 an der Auffahrt Kassel Nord sind am zweiten Weihnachtsfeiertag zwei Menschen verletzt und anschließend vorsorglich mit Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht worden.

Kassel.  Zwei Pkw waren dort beim Auffahren auf die Autobahn zusammengestoßen, woraufhin der von hinten kommende und auf dem rechten Fahrstreifen fahrende Sattelzug nicht mehr anhalten konnte und in das Heck des einen Wagens krachte. Den bei dem Unfall entstandenen Gesamtsachschaden beziffern die eingesetzten Beamten der Polizei Baunatal auf rund 20.000 Euro.

Ereignet hatte sich der Zusammenstoß gegen 18.10 Uhr in Fahrtrichtung Süden. Zu dieser Zeit stand auf dem Beschleunigungsstreifen der Auffahrt Kassel-Nord ein Pannenfahrzeug, das bereits durch einen Pannendienst abgesichert wurde. Die beiden aus Richtung Kassel kommenden Autofahrer wollten an der Anschlussstelle auf die A7 auffahren und befuhren dazu ebenfalls den Beschleunigungsstreifen. Sowohl der 28-Jährige aus dem Rems-Murr-Kreis in Baden-Württemberg mit seinem Skoda als auch der vorausfahrende 41-Jährige aus Offenbach mit seinem Opel waren vom Beschleunigungsstreifen auf den rechten Fahrstreifen der Autobahn gewechselt und dabei aus noch ungeklärter Ursache zusammengestoßen.

Der von hinten kommende 64-jährige Fahrer des Sattelzugs aus dem Landkreis Harz hatte den beiden auf die Autobahn auffahrenden, zusammenstoßenden und abbremsenden Pkw nicht mehr ausweichen können und war in das Heck des Skodas gekracht, der dadurch erheblich beschädigt wurde. Dabei zogen sich der 28-Jährige und seine 24-jährige Beifahrerin die nach ersten Kenntnissen eher leichten Verletzungen zu, mit denen sie anschließend ins Krankenhaus gebracht wurden.

Die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an und werden bei der Polizeiautobahnstation Baunatal geführt.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Steffen Müller wird im Herbst 2019 neuer Geschäftsführer des Nordhessischen Verkehrsverbundes

Wenn Wolfgang Rausch, der Geschäftsführer des Nordhessischen Verkehrsverbundes (NVV) Ende September nächsten Jahres in Ruhestand tritt, dann kennt er jetzt schon seinen …
Steffen Müller wird im Herbst 2019 neuer Geschäftsführer des Nordhessischen Verkehrsverbundes

Heldenhaft: Busfahrer rettet orientierungslosen Senioren vor der einsetzenden Kälte

Dank des selbstlosen und hilfsbereiten Einsatzes des Busfahrers konnte er jedoch aufgefunden und Schlimmeres verhindert werden.
Heldenhaft: Busfahrer rettet orientierungslosen Senioren vor der einsetzenden Kälte

18-Jähriger schmeißt Schaufenster ein und wird erwischt: Polizei findet geklauten Golf

Eine Zeugin vermutet, dass jemand in der Friedensstraße in Kassel-Wehlheiden eine Schaufensterscheibe eingeworfen hat. Der Verdächtige war auch ein Autodieb.
18-Jähriger schmeißt Schaufenster ein und wird erwischt: Polizei findet geklauten Golf

Weihnachtsmarkt Kassel: Eisrutsche über Nacht komplett aufgebaut

Am Frühen Morgen war sie fertig! Bis 4 Uhr morgens haben Mitarbeiter von Schausteller Ruppert die Eisrutsche auf der Treppenstraße aufgebaut.
Weihnachtsmarkt Kassel: Eisrutsche über Nacht komplett aufgebaut

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.