Unfall zwischen Auto und Tram: Zwei Verletzte und Fahrbahn über eine Stunde gesperrt

Am heutigen Montagmittag ereignete sich auf der Frankfurter Straße ein Zusammenstoß zwischen einem Auto und einer Straßenbahn, bei dem der Autofahrer und ein Fahrgast verletzt wurden.

Kassel. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Ein stadteinwärts führender Fahrstreifen und der stadteinwärts führende Schienenverkehr waren für über eine Stunde blockiert. Das sorgte für Verkehrsbehinderungen an der Unfallstelle.

Wie die an der Unfallstelle eingesetzten Beamten des Polizeireviers Süd-West berichten, ereignete sich der Unfall gegen kurz vor 11:30 Uhr. Zu dieser Zeit fuhr ein 59 Jahre alter Autofahrer aus Kassel mit seinem Wagen stadteinwärts und bog in Höhe eines Hotels nach links über die Schienen in die Straße "Am Fronhof". Dabei übersah er offenbar die ebenfalls stadteinwärts fahrende Tram und krachte mit dieser zusammen. Der 59-Jährige und eine 33-Jährige aus Baunatal, die in der Tram gesessen hatte, waren bei dem Unfall verletzt worden. Den Autofahrer brachte der Rettungsdienst vorsorglich in ein Kasseler Krankenhaus, die Baunatalerin ließ sich zunächst nur ambulant behandeln. Sowohl der 47 Jahre alte Tramfahrer als auch die anderen Fahrgäste blieben nach ersten Erkenntnissen unverletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Wie die Beamten angeben, entstand am VW Golf des 59-Jährigen ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 5.000 Euro. Der Frontschaden an der Straßenbahn ist noch ungeklärt. Sie musste zurück ins Depot. Der Golf wurde zwischenzeitlich abgeschleppt.

Infolge der Rettungs- und Bergungsarbeiten konnte die Teilsperre des stadteinwärts fließenden Autoverkehrs erst um 12:30 Uhr aufgehoben werden. Die Sperrung der Schiene musste sogar bis 12:45 Uhr aufrecht erhalten werden.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bewohner bei Brand in Kölnischer Straße verstorben: Keine Hinweise auf Fremdverschulden

Am Freitagnachmittag kam es in einem Mehrfamilienhaus in der Kölnischen Straße zu einem Wohnungsbrand, bei dem der 95-jährige Bewohner der Wohnung verstarb.
Bewohner bei Brand in Kölnischer Straße verstorben: Keine Hinweise auf Fremdverschulden

Pressemitteilung: Obelisk muss in Kassel bleiben

Die Grüne Fraktion wird für die nächste Stadtverordnetenversammlung einen Antrag einbringen, der zum Ziel hat, den Obelisken in Kassel zu erhalten
Pressemitteilung: Obelisk muss in Kassel bleiben

Immer weniger Chöre: Mitteldeutscher Sängerbund verzeichnet sinkende Mitgliedszahlen

In Nordhessen ringen neben den Vereinen auch die Chöre um Mitglieder. Hans-Joachim Zwickirsch vom Mitteldeutschen Sängerbund hat Erklärungen.
Immer weniger Chöre: Mitteldeutscher Sängerbund verzeichnet sinkende Mitgliedszahlen

Ein Haufen Trümmer: Günther Stederoths Elternhaus fiel den Bomben zum Opfer

Die Vorahnung seines Opas rettete Günter Stederoth und seiner Familie das Leben. So waren sie nicht in ihrem Haus, von dem am Ende der Bombennacht nur ein qualmender …
Ein Haufen Trümmer: Günther Stederoths Elternhaus fiel den Bomben zum Opfer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.