Unfall zwischen Zivilstreife und Kind bei Einsatzfahrt: Vierjährige verletzt sich im Forstfeld

Verkehrsampel in Berlin
+
Der Verkehrsgutachten sorgt laut Bürgermeister Thomas Gneißl für „Rückenwind“, um eine Ampelanlage – „im Idealfall mit Fußgängerquerung“ – an der Einmündung Bahnhofstraße/Staatsstraße zu erhalten (Symbolbild)

Am Dienstagmittag kam es in der Ochshäuser Straße in Kassel zu einem Unfall zwischen einem Zivilstreifenwagen der Polizei und einem vierjährigen Mädchen.

Kassel. Wie die zur Unfallaufnahme eingesetzte Streife des Polizeireviers Ost berichtet, ereignete sich der Unfall gegen 12.10 Uhr. Die 25-jährige Kriminalbeamtin befand sich mit dem Dienstfahrzeug auf einer Einsatzfahrt nach Söhrewald-Wellerode.

Dort hatte ein offenbar psychisch kranker Mann unmittelbar zuvor eine Gewalttat mit einer Armbrust gegenüber Angehörigen angedroht, weshalb mehrere uniformierte und zivile Beamte nach Wellerode eilten. Der Mann konnte letztlich von anderen Polizeibeamten um 12:17 Uhr widerstandslos festgenommen und später in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen werden.

Zur Unfallzeit befuhr der Zivilwagen auf dem Weg nach Wellerode die Ochshäuser Straße, von der Lilienthalstraße kommend in Richtung Lohfelden. Laut mehrerer Zeugen war der Wagen mit eingeschaltetem Blaulicht auf dem Dach und Martinshorn unterwegs. An der Fußgängerampel vor der Windhukstraße wechselte die Kriminalbeamtin mit dem Wagen dann auf die Gegenfahrbahn, da die Ampel rot geworden war und ein anderes Auto dort angehalten hatte. Wie die Zeugen weiter schilderten, hatte das vierjährige Mädchen mit ihrer Mutter, die mit einem weiteren Kind im Kinderwagen unterwegs war, an der Fußgängerampel gestanden und sei bei Grün schließlich losgelaufen. Der sich von links nähernde Zivilwagen soll noch stark gebremst haben. Nichtsdestotrotz war es zum Unfall gekommen, wobei die Vierjährige von dem Wagen erfasst wurde und anschließend nach vorne auf die Straße stürzte. Die 25-jährige Polizistin erlitt einen Schock.

Meist Gelesen

Leserbrief: „Note 1 für falsche Ärztin!“
Kassel

Leserbrief: „Note 1 für falsche Ärztin!“

Zu unserem Artikel „Größer als der NSU-Prozess – Verteidiger der falschen Ärztin wollen 500 Zeugen hören“ vom Samstag, 19. Februar schreibt uns Gerhard Leischner...
Leserbrief: „Note 1 für falsche Ärztin!“
Lebenslang für falsche Ärztin
Kassel

Lebenslang für falsche Ärztin

Gericht spricht Meike S. schuldig: Für Mord in drei Fällen, versuchter Mord in zehn Fällen und Betrug
Lebenslang für falsche Ärztin
Zwei Passanten bei Unfall in Kasseler Innenstadt verletzt: PKW rollte in Biergarten
Kassel

Zwei Passanten bei Unfall in Kasseler Innenstadt verletzt: PKW rollte in Biergarten

Die Verantwortliche des Pkw, der unbesetzt losgerollt sein soll, erlitt einen Schock.
Zwei Passanten bei Unfall in Kasseler Innenstadt verletzt: PKW rollte in Biergarten
Meike S. soll als falsche Ärztin für den Tod von fünf Menschen verantwortlich sein
Kassel

Meike S. soll als falsche Ärztin für den Tod von fünf Menschen verantwortlich sein

Größer als der NSU-Prozess? Verteidiger von Meike S. wollen jetzt rund 500 Patienten als Zeugen befragen lassen
Meike S. soll als falsche Ärztin für den Tod von fünf Menschen verantwortlich sein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.