Unfallflucht am großen Kreisel: Polizei sucht silbernen Peugeot

Am Platz der Deutschen Einheit beging am Donnerstag vergangener Woche der Fahrer eines silbernen Peugeots Fahrerflucht.

Kassel. In der vergangenen Woche ereignete sich am Donnerstag, 9. Februar, am Platz der Deutschen Einheit eine Verkehrsunfallflucht. Nach dem Zusammenstoß zweier Autos flüchtete der Fahrer mit seinem silbernen Peugeot, der an der Front beschädigt sein dürfte, in unbekannte Richtung. Nun erhoffen sich die Ermittler der Polizei Kassel mit der Veröffentlichung des Falls, Zeugenhinweise aus der Bevölkerung zu bekommen.

Wie die Unfallfluchtermittler berichten, ereignete sich der Verkehrsunfall gegen 14.45 Uhr. Zu dieser Zeit war eine 39 Jahre alte Autofahrerin aus Wolfhagen mit ihrem VW-Touran von der Dresdner Straße in den großen Kreisel eingefahren. Im Kreisverkehr befuhr sie anschließend den rechten von zwei Fahrstreifen. Der bislang unbekannte Fahrer fuhr mit seinem silbernen Peugeot von der Leipziger Straße in den Kreisverkehr ein und krachte auf das Heck des Wagens der Wolfhagerin. Während sie am Straßenrand der B 83 anhielt, setzte der Fahrer des silbernen Peugeot seine Fahrt innerhalb des Kreisels fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Sachschaden am Heck ihres VWs beläuft sich auf mindestens 1.000 Euro. Die Höhe des Frontschadens an dem geflüchteten Wagen ist unbekannt.

Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe bitten Zeugen, die Hinweise zum silbernen Peugeot und dessen Fahrer geben können, sich unter der Telefonnummer 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel zu melden.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Kunst des Tätowierens: Nils Vogel bringt Motive unter die Haut

Nils Leidenschaft geht unter die Haut. Seit zwei Jahren verewigt der junge Tattookünstler graphisch-geometrische Motive unter der Haut seiner Kunden und definiert sich …
Die Kunst des Tätowierens: Nils Vogel bringt Motive unter die Haut

Betrunkener sorgt für Aufregung im Bahnhof Wilhelmshöhe

Am Freitagabend sorgte ein 41-jähriger Betrunkener am Bahnhof Wilhelmshöhe für Aufregung und für einen Einsatz der Bundespolizei, nachdem er "Bombe!" rief.
Betrunkener sorgt für Aufregung im Bahnhof Wilhelmshöhe

A49: Fahrt mit 1,8 Promille endet mit Unfall

Ein alkoholisierter Fahrer verlor am gestrigen Abend auf der A49 die Kontrolle über seinen Wagen und stieß dabei mit einem anderen Auto zusammen. Der Gesamtschaden wird …
A49: Fahrt mit 1,8 Promille endet mit Unfall

Unfall im Süden: Verursacher flüchtet, als Rettungsdienst Polizei verständigt

Im Kasseler Süden ereignete sich am Samstagabend ein Unfall, bei dem eine 19-Jährige schwer verletzt wurde. Der Verursacher flüchtete zu Fuß.
Unfall im Süden: Verursacher flüchtet, als Rettungsdienst Polizei verständigt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.