Unfallflucht in Harleshausen: Suche nach dem blauen Hyundai

+

Harleshausen. Vor etwa einer Woche (Donnerstag auf Freitag) überfuhr jemand seinen blauen Pkw ein Verkehrsschild. Die Polizei sucht nach dem Täter.

Harleshausen. Vor knapp einer Woche, in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, ereignete sich auf der Kreuzung Harleshäuser Straße/ Ahnatalstraße ein Verkehrsunfall, bei dem der Verursacher ein Verkehrsschild auf einer dortigen Verkehrsinsel überfuhr und anschließend mit seinem vermutlich erheblich beschädigten Pkw flüchtete, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro zu kümmern. Die vordere Stoßstange, ein Nebelscheinwerfer, Teile eines Hauptscheinwerfers und der Luftfilterkasten blieben an der Unfallstelle zurück. Wie die Ermittlungen ergeben haben, gehören die teilweise blau lackierten Fahrzeugteile an einen Hyundai Getz, der im Zeitraum 09/2002 bis 10/2005 gebaut wurde.

Den Ermittlern zu Folge ereignete sich der Unfall am frühen Freitagmorgen, vor 2.30 Uhr, als der Unfall von einem anderen Verkehrsteilnehmer entdeckt wurde. Nach dem Spurenbild am Unfallort kann der Verursacher mit seinem blauen Kleinwagen aus verschiedenen Richtungen gekommen sein. Möglich ist, dass er seinen Pkw entweder die Ahnatalstraße stadtauswärts in Richtung Rasenallee steuerte oder auf die Harleshäuser Straße nach links einbog und dabei die Kontrolle über seinen Pkw verlor.

Denkbar ist aber auch, dass das Fahrzeug auf der Harleshäuser Straße in Richtung Kirchditmold unterwegs war und in Höhe der Kreuzung nach rechts von der Fahrbahn abkam. Die anschließende Fluchtrichtung ist bislang ebenfalls noch nicht bekannt.

Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe Kassel gehen davon aus, dass der stark unfallbeschädigte Hyundai nach dem Unfall aufgefallen sein muss. Möglicherweise ist er auch zur Reparatur in eine Werkstatt gegeben worden.

Daher bitten die Beamten Zeugen, die Hinweise zum Fahrer, dem Fahrzeug oder zum Unfallgeschehen machen können, sich unter 0561 / 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest
Kassel

Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest

„Uns liegt natürlich auch die Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter am Herzen. Weil wir die nicht gefährden wollen, haben wir uns für die Notbremse entschieden.“
Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest
Borken: Tödlicher Arbeitsunfall in Umspannwerk
Kassel

Borken: Tödlicher Arbeitsunfall in Umspannwerk

Mann bei Arbeitsunfall in Umspannwerk tödlich verletzt
Borken: Tödlicher Arbeitsunfall in Umspannwerk
Märchenweihnachtsmarkt: Stadt Kassel erlässt weitere Corona-Schutzmaßnahmen
Kassel

Märchenweihnachtsmarkt: Stadt Kassel erlässt weitere Corona-Schutzmaßnahmen

Zum Schutze der Bevölkerung vor der Weiterverbreitung des Coronavirus ordnet die Stadt in im Bereich des Märchenweihnachtsmarktes sowie in angrenzenden Bereichen der …
Märchenweihnachtsmarkt: Stadt Kassel erlässt weitere Corona-Schutzmaßnahmen
Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat
Kassel

Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat

Das Kinderhaus in Calden hat auf der Seite impffrei.work nach Mitarbeitern gesucht. Zudem hängt am Eingang der Kita ein „Infoblatt“, das unwahre 10 Gründe nennt, warum …
Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.