Unfallflucht in Helleböhn: Silberner Opel Meriva gesucht

Am Samstagabend kam es in Helleböhn an einer Ampel zu einem Zusammenstoß zwischen drei Autofahrern. Der Verursacher flüchtete. Die Polizei bittet um Hinweise.

Kassel. Am Samstagnachmittag ereignete sich an der Einmündung Heinrich-Schütz-Allee / Leuschnerstraße ein Auffahrunfall mit einem Gesamtsachschaden von rund 6.000 Euro. Der Verursacher, der nach derzeitigem Ermittlungsstand bei Rot gefahren sein müsste, flüchtete anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Wie die Beteiligten mitteilten, handelte es sich bei dem geflüchteten Wagen um einen silberfarbenen Opel Meriva. Dieser soll bei dem Unfall unbeschädigt geblieben sein. Nun bittet die Polizei um Zeugenhinweise.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Zusammenstoß gegen kurz nach 15 Uhr. Zu dieser Zeit war ein 49 Jahre alter Autofahrer aus Kassel mit seinem 5er-BMW auf der Heinrich-Schütz-Allee in Richtung Bad Wilhelmshöhe unterwegs. Er passierte die Ampel an der Leuschnerstraße bei Grün. Weil aus der Leuschnerstraße ein silberner Opel nach rechts auf die Heinrich-Schütz-Allee einbog, ohne auf ihn zu achten, wich der 49-Jährige mit seinem BMW aus und vollzog eine Vollbremsung. Ein nachfolgender 57 Jahre alter Autofahrer aus Kassel bremste zwar ebenfalls noch, konnte aber einen Auffahrunfall nicht mehr verhindern. Er krachte mit seinem Ford Galaxy auf das Heck des BMWs. Einzig unbeschädigt blieb der Verursacher, der nach Angaben der Polizei mutmaßlich bei Rot in den Einmündungsbereich gefahren war. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Die Unfallfluchtermittler der Verkehrsinspektion Kassel bitten nun Zeugen, die Hinweise auf den Fahrer des silbernen Opels oder dessen amtliches Kennzeichen geben können, sich unter der Telefonnummer 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Briefwechsel: Das waren damals noch Zeiten

Sehr geehrter Willi Waldhoff, sehr geehrter Günther „Eppo“ Reeb, wer sich Gedanken darüber machen will, wie sich die Gastronomie in den nächsten Jahren entwickeln wird, …
Briefwechsel: Das waren damals noch Zeiten

Wo sind die Kneipen hin? Günther "Eppo" Reeb und Willi Waldhoff erklären das Kneipensterben

Wo sind die Kneipen hin? Gastronom Günther „Eppo“ Reeb und Getränkegroßhändler Willi Waldhoff im EXTRA TIP-Interview.
Wo sind die Kneipen hin? Günther "Eppo" Reeb und Willi Waldhoff erklären das Kneipensterben

Gasaustritt in DM-Markt: 14 Personen verletzt

Heute kam es zu einem großen Einsatz in einem Kassler DM-Markt. 14 Personen wurde verletzt.
Gasaustritt in DM-Markt: 14 Personen verletzt

"Gute Nacht, mein Bär": Kasseler Spielraum-Theater bringt Bilderbuch zur Sprachförderung heraus

Sprache berührt - vor allem Kleinkinder, die sich mitten im Prozess der Sprachentwicklung befinden. Anlässlich dazu hat das Spielraum-Theater ein Kindertheaterprojekt …
"Gute Nacht, mein Bär": Kasseler Spielraum-Theater bringt Bilderbuch zur Sprachförderung heraus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.