Unfallflucht im Kreisel

+

Kassel. Gestern Morgen gegen 8.40 wurde sein schwarzer Opel von einem roten Klein-Lkw start beschädigt. Die Polizei sucht Zeugen.

Kassel.Einen Sachschaden von rund 2.500 Euro soll gestern Morgen der Fahrer eines roten Klein-Lkw im "Kreisel" am Platz der Deutschen Einheit angerichtet haben und anschließend von der Unfallstelle geflüchtet sein. Wie der geschädigte Autofahrer, ein 48 Jahre alte Mann aus Kassel, gegenüber den Polizeibeamten angab, war er am Montagmorgen um 8.40 Uhr von der Dresdner Straße kommend in Richtung Kreisel unterwegs. Auf der linken von zwei Fahrspuren sei er in den Kreisel eingefahren. Parallel zu ihm sei auf der rechten Spur ein roter Klein-Lkw, etwa 7,5 Tonnen Gesamtgewicht, unterwegs gewesen. Beide Fahrzeuge, so der 48-Jährige später gegenüber den Polizeibeamten, wollten parallel fahrend den Kreisel in Richtung B 83 verlassen. In Höhe der Ausfahrt sei der Lkw allerdings auf seine Fahrspur gekommen und habe seinen Wagen, einen schwarzen Opel Zafira, auf der Beifahrerseite erheblich beschädigt. Ohne sich um den Schaden und seine Unfallbeteiligung zu kümmern, sei der Lkw-Fahrer einfach in Richtung B 83 weiter gefahren. Zum Kennzeichen oder einer möglichen Beschriftung des Klein-Lkw konnte der geschädigte Autofahrer gegenüber der Polizei keine Angaben machen.

Die Beamten suchen nun nach möglichen Zeugen, die Hinweise auf den roten Klein-Lkw, seinen Fahrer oder das Unfallgeschehen geben können.

Zeugen wenden sich bitte an das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel, Tel.: 0561 - 9100.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ist Corona 2021 Geschichte?

IHK-Blitzumfrage zur Corona-Krise: Mehrheit der nordhessischen Unternehmen rechnet 2021 wieder mit Normalität
Ist Corona 2021 Geschichte?

Wüste Straßenparties: Stadt und Polizei drohen mit Sperrungen und Alkoholverkaufsverbot

Es ist zunächst nur ein freundlicher Appell, den Stadt Kassel und Polizei gemeinsam an die Feiernden auf Straßen und Plätzen richten. Doch nachdem an den vergangenen …
Wüste Straßenparties: Stadt und Polizei drohen mit Sperrungen und Alkoholverkaufsverbot

DEHOGA Hessen fordert: Gastro ohne Maske!

Angesichts der günstigen Entwicklung des Infektionsgeschehens in Hessen fordert der DEHOGA Hessen den dringenden Abbau unnötiger, aber aus Sicht des Gastgewerbes äußerst …
DEHOGA Hessen fordert: Gastro ohne Maske!

Genervte Anwohner in Kassel beklagen: "Pisse und wummernde Bässe"

Das Problem besteht schon seit einigen jahren, hat aber an den ersten beiden wärmeren Wochenenden seinen bislang traurigen Höhepunkt erreicht: Lärm und Müll, entstanden …
Genervte Anwohner in Kassel beklagen: "Pisse und wummernde Bässe"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.