Unfallflucht nach Konzert in Angersbachstraße: Schwarzes Auto mit KB-Kennzeichen gesucht

Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe Kassel suchen Zeugen, die Hinweise auf den Fahrer oder die Fahrerin eines schwarzen Autos mit KB-Kennzeichen geben können.

Kassel. Der schwarze Wagen hatte am Mittwochabend nach Konzertschluss vor dem Club "130 bpm" in der Angersbachstraße einen am Straßenrand parkenden silbernen Mercedes gerammt und war anschließend in Richtung Wolfhager Straße geflüchtet.

Wie die Beamten berichten, ereignete sich der Unfall gegen 22.20 Uhr. Zu dieser Zeit wartete der 25 Jahre alte Unfallbeteiligte aus Immenhausen in seinem Mercedes vor dem Club in der Angersbachstraße 10. Es herrschte nach Konzertschluss reger Fußgänger- und Fahrzeugverkehr.

Plötzlich krachte es, der Wagen ruckelte und ein schwarzer PKW fuhr davon. Er war dem haltenden Mercedes auf das Heck aufgefahren, der Fahrer oder die Fahrerin machte sich anschließend aus dem Staub, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von rund 1.500 Euro zu kümmern. Das genaue Kennzeichen des flüchtigen Autos konnte nicht abgelesen werden. Da allerdings einige Besucher den Unfall mitbekommen haben dürften, erhoffen sich nun die Ermittler, Hinweise zum Fahrer des geflüchteten Wagens zu bekommen. Diese wenden sich bitte unter Tel.: 0561 - 9100 an die Kasseler Polizei.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Carsten Rehder/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zukunft für Kasseler Musik-Event Collapse unklar

Finanzierung schwierig: Das Kasseler Indoor Electronic-Event Collapse fällt auch in diesem Jahr aus.
Zukunft für Kasseler Musik-Event Collapse unklar

Coronavirus in Kassel – und was dann? Wie die Stadt reagieren würde

Das Coronavirus ist auch in Deutschland angekommen. Hierzulande sind es 34 bestätigt Infizierte (Stand Freitag 28. Februar). Auch in Kassel gab es unbestätigte …
Coronavirus in Kassel – und was dann? Wie die Stadt reagieren würde

Polizei-Kontrollen an Karneval: 23 Narren in Nordhessen mussten Führerschein abgeben 

Fast 3.000 Personen hat die Polizei in Nordhessen an Karneval kontrolliert. 23 Autofahrer werden jetzt für einige Zeit zu Fuß gehen müssen.
Polizei-Kontrollen an Karneval: 23 Narren in Nordhessen mussten Führerschein abgeben 

Fahrradstraße Goethestraße: Ortsvorsteher sprach über Umgestaltung

Vor rund einem Jahr hatten die Stadtverordneten beschlossen, dass der westliche Teil der Goethestraße vom Rudolphsplatz bis zur Freiherr-vom-Stein-Straße zur …
Fahrradstraße Goethestraße: Ortsvorsteher sprach über Umgestaltung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.