Unfallflucht in Waldau: Verletzter nach verbotenem Wendemanöver

Ein unbekannter Fahrer verursachte am Samstag einen Verkehrsunfall in Waldau und flüchtete. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Kassel. Am Samstagnachmittag sorgte ein bislang unbekannter Fahrer eines grauen Mercedes Kombi mit einem verbotenen Wendemanöver auf der ehemaligen B 83 in Höhe der Nürnberger Straße für einen Verkehrsunfall mit einem Verletzten und drei beschädigten Fahrzeugen. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf knapp 10.000,- Euro.

Nun bittet die Polizei Zeugen, die Hinweise auf den flüchtigen grauen Mercedes und seinen Fahrer geben können, zu melden. Zudem suchen sie den Fahrer eines schwarzen Fords, der nur knapp dem Unfall entgehen konnte und nun möglicherweise als Zeuge in Betracht kommt.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Unfall gegen kurz nach 14 Uhr. Alle beteiligten Fahrzeuge waren in Richtung Stadtmitte unterwegs. In Höhe der Nürnberger Straße bremste der Fahrer des grauen Mercedes Kombi abrupt seinen Wagen ab, wendete verbotswidrig und flüchtete entgegengesetzt in Richtung Fuldabrück. Ein dahinter fahrender schwarzer Ford konnte gerade noch rechtzeitig halten. Auch der dahinter fahrende 33-jährige Fuldabrücker mit seinem Ford Focus hielt noch rechtzeitig.

Erst die beiden nachfolgenden Fahrer reagierten zu spät und krachten aufeinander, während ein ebenfalls aus Fuldabrück stammender 31-Jähriger mit seinem Seat Leon auf den vor ihm fahrenden Ford Focus fuhr, fuhr ein 43-Jähriger aus Baunatal mit seinem VW Touran auf das Heck des Seats. In Folge des Unfalls verletzte sich der 31-Jährige. Er begab sich nach dem Zusammenstoß in ärztliche Behandlung in ein Kasseler Krankenhaus.

Um Hinweise auf den flüchtigen Mercedes-Fahrer und seinen grauen Kombi zu bekommen, suchen die Unfallermittler nun nach Zeugen, insbesondere den Fahrer des schwarzen Fords, der seine Fahrt nach dem Unfall stadteinwärts fortsetzte. Hinweise werden unter Tel.: 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel erbeten.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Am Freitag öffnet Kasseler Frühlingsfest mit neuen Attraktionen

Action und Außergewöhnliches erwartet die Besucher  beim Frühlingsfest der Schausteller auf dem messeplatz Schwanenwiese, das am Freitag beginnt und bis zum 13. Mai zum …
Am Freitag öffnet Kasseler Frühlingsfest mit neuen Attraktionen

Katastrophen-Szenario: Medizinische Task Force übte den Hochwasser-Ernstfall

DRK, ASB und Feuerwehr übten den Betrieb eines Behandlungsplatzes bei einer simulierten Hochwasser-Katastrophe mit 53 Verletzten.
Katastrophen-Szenario: Medizinische Task Force übte den Hochwasser-Ernstfall

Kassels Parks und Plätze sonntags völlig zugemüllt

Am Sonntag arbeiten die Stadtreiniger nicht, das Ordnungsamt nicht nach 24 Uhr: Und da auch die freundlichen Appelle an die Nutzer von öffentlichen Parks und Plätzen …
Kassels Parks und Plätze sonntags völlig zugemüllt

Kommentar zu Müll, Dreckmachern und einer sauberen Stadt

Redaktionsleiter Victor Deutsch schreibt über das unschöne Bild, das die Stadt gerade in den warmen Monaten abgibt. Und über Veranwortung, die auch jene übernehmen …
Kommentar zu Müll, Dreckmachern und einer sauberen Stadt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.