1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Uni Kassel kehrt im Sommersemester zur Präsenzlehre zurück

Erstellt:

Kommentare

Uni Kassel, Studenten
Für die Studierenden geht es zurück in den Hörsaal - wenn auch zunächst natürlich mit Maske.  © Fischer, Andreas

Nach vier stark von Corona beeinträchtigten Semestern plant die Universität Kassel eine Rückkehr zum Normalbetrieb. Präsenzlehre sei angesichts der Entwicklung der Pandemie zum kommenden Sommersemester möglich, sinnvoll und notwendig, bekräftigte die Hochschulleitung in einem Rundschreiben. Digitale Formate bleiben noch als Ergänzung möglich.

Kassel „Wir freuen uns darauf, im Sommer wieder gemeinsam auf dem Campus lehren und lernen zu können“, so Universitäts-Präsidentin Prof. Dr. Ute Clement in einem Schreiben an alle Studierenden, Lehrenden und Beschäftigten der Universität. Alle Expertinnen und Experten erwarteten, dass die Omikron-Welle in absehbarer Zeit abflauen werde, heißt es zur Begründung. Zudem sei klar, dass Omikron-Infektionen in aller Regel weniger schwer verlaufen. Das Sommersemester beginnt am 1. April, die Lehrveranstaltungen am 11. April. 

In der Regel finden die Lehrveranstaltungen dann wieder vor Ort in Seminarräumen und Vorlesungssälen statt, alle Lehrräume können mit 100 Prozent der regulären Sitzplätze genutzt werden. „Wir gehen freilich davon aus, dass auch im April und darüber hinaus Hygiene-Regeln gelten, wir beispielsweise Masken tragen werden“, sagte Ute Clement. Details werde man in den kommenden Wochen nach Lage der Dinge klären. Die Hochschulleitung appellierte noch einmal, Impfangebote wahrzunehmen.

Dozentinnen und Dozenten können digitale Formate ergänzend einsetzen, wenn sie einen didaktischen Mehrwert bieten. Dies soll aber wertvolle Präsenzangebote nicht verdrängen. Auch von den Studierenden erwartet die Universität, dass sie auf den Campus zurückkehren. Wo dies Studierenden aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich sein sollte, werden im Einzelfall Lösungen gefunden.

„Wir werden in einer weitgehend entspannten und sicheren Atmosphäre ein Campusleben erfahren, das wir nun schon seit zwei Jahren schmerzlich vermissen“, freute sich Ute Clement. Nach jetzigem Stand werde das auch im dann folgenden Wintersemester 2022/23 so bleiben .Das jetzt endende Wintersemester 2021/22 hatte zuletzt als Hybrid-Semester stattgefunden.

Auch interessant

Kommentare