Unten am Fluss oder Zissel? Kommentar zu einer verpassten Chance an der Fulda

+
Links der Zissel, rechts das Festival „Unten am Fluss“. Schade, dass man es hier versäumte, an einem Strang zu ziehen.

Vom 2. bis 6. August wird überall an der Fulda in Kassel das große Wasser- und Volksfest Zissel gefeiert. Im Kurbad Jungborn kocht man mit einem Festival namens "Unten am Fluss" sein eigenes Party-Süppchen. Ein Kommentar von Victor Deutsch.

Kassel. Die Liebe zur Fulda ist in der Stadt neu entflammt: Da steigt ein Zukunftsmarkt zum Fuldakonzeptim Rathaus, (sonnen)badende Menschen reihen sich am Fullestrandzwischen Drahtbrücke und Campingplatz auf und die wassersporttreibenden Vereine erleben Zulauf. Es gibt also Grund zu feiern an Kassels Stadtfluss. Und wo könnte man es besser als beim Wasserfest Zissel? Anfang August stehen alle Aktivitäten rechts und links der Fulda ganz im Zeichen des Zissels. Alle? Nicht ganz.

Wenn am Rondell am Freitag der Zisselhäring gehisst wird, feiert man zwar auch schräg gegenüber im Kurbad Jungborn. Doch mit Zissel soll das nichts zu tun haben. Gab es in der Vergangenheit dort schon mal einen „alternativen Zissel“, so meiden die Kurbad-Veranstalter den Begriff in diesem Jahr so ganz. Mit „Unten am Fluss“ hat man ein „Festival“ aus der Taufe gehoben. Es gibt Live-Musik, Essen und Trinken. Wie überall beim Zissel. Und doch anders. Mit einem ätzenden Seitenhieb auf das Wasserfest „garantiert keine Zisselschlageraufhelenefischerdieimmerlachtmusik“ wird das eigene Musikprogramm angekündigt. Das ist unfair, denn längst hat das Fest seine Vielfalt unter Beweis gestellt: Auf Regattawiese und in den Bootshäusern, beim Rummel, im Prinzessgarten oder dem Auedamm-Bummel ist für jeden etwas dabei. Auch musikalisch.

 Im offiziellen Zisselprogramm findet sich das durchaus attraktive Programm im Kurbad Jungborn nicht wieder. Hier wurde beiderseits eine große Chance verpasst. Eine, die jüngst beim Altstadtfest mit dem „Entenkiez“ so wunderbar funktioniert hat. Warum nun ausgerechnet jene, die beim Entenkiez so gerne mitmachten, an der Fulda lieber Festival statt Zissel feiern, ist nicht nachzuvollziehen. Zumal die überregionale Anziehungskraft des Volksfestes Zissel auch kalkulierter Kassenfüller beim Verkauf von Essen und Getränken bei „Unten am Fluss“ sein dürfte.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kassel: Mit Haftbefehl gesuchter Ladendieb verletzt Detektiv

Mit weiteren, zur Hilfe geeilten Angestellten konnte der Dieb gebändigt werden, bis die Polizei kam
Kassel: Mit Haftbefehl gesuchter Ladendieb verletzt Detektiv

Nahverkehrsangebot in Nordhessen wird ab Mittwoch erneut reduziert

NVV empfiehlt Fahrgästen, gewünschte Fahrten vorher immer zu überprüfen.
Nahverkehrsangebot in Nordhessen wird ab Mittwoch erneut reduziert

Trotz Corona gibt‘s Knöllchen: Kassel verzichtet wegen Virus-Krise nicht auf Strafzettel

Die meisten Läden sind wegen der Corona Krise geschlossen. Die Stadt Kassel kassiert auf den Parkplätzen aber trotzdem weiter.
Trotz Corona gibt‘s Knöllchen: Kassel verzichtet wegen Virus-Krise nicht auf Strafzettel

Kasseler Notfallretter: "Weit vom Katastrophenfall entfernt"

Ruhe ist das oberste Gebot in der Notfallrettung. Und genau dieses Gefühl strahlt Torsten Müller aus. Als ärztlicher Leiter des Rettungsdienstes in Stadt und Landkreis …
Kasseler Notfallretter: "Weit vom Katastrophenfall entfernt"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.