In Unterführung gelockt und dreist ausgeraubt

+

Kassel. Heute Nacht wurde ein junger Mann mit Hilfe eines Tricks in die Unterführung am Holländischen Platz gelockt und ausgeraubt. Zeugen gesucht.

Kassel. Am heutigen Morgen lockten bislang Unbekannte einen 33-Jährigen aus dem Stuttgarter Raum in die Unterführung am Holländischen Platz, raubten ihm die Geldbörse und flüchteten anschließend vom Tatort. Die Kasseler Polizei sucht nach Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können.

Das Opfer berichtete heute Morgen gegenüber den Beamten der Kasseler Kripo, dass die Tat sich gegen 3.30 Uhr zutrug. Er sei im Bereich der Hauptpost von einem 25-30 Jahre alten Mann angesprochen worden, der angeblich Hilfe in der dortigen Unterführung benötigte. Der 33-Jährige willigte sofort ein und folgte dem Unbekannten. In der Unterführung angekommen griff der Unbekannte plötzlich in die Außentasche der Weste des 33-Jährigen, schnappte sich das Portemonnaie und wollte stiften gehen. Das Opfer hielt den Dieb kurz fest, ließ aber von ihm ab, als er von ihm mit der Faust ins Gesicht geschlagen wurde. Der Unbekannte flüchtete mit seiner Beute, der Geldbörse mit Papieren und Bargeld des Opfers, in unbekannte Richtung. Er war bei der Flucht von zwei Männern begleitet worden, die das Opfer zuvor nicht wahrgenommen hatte.

Das 33-jährige Opfer beschrieb den Dieb wie folgt: Mann, etwa 25-30 Jahre alt und etwa 175 cm groß. Er soll ein schmales Gesicht, kurze braune Haare und braune Augen gehabt haben. Das Opfer beschrieb den Mann mit einem südosteuropäischen Äußeren. Bekleidet sei er mit dunkelblauem Jogginganzug gewesen, der eine auffällige weiße Aufschrift im vorderen Bereich hatte. Zu den beiden anderen Männern, konnte er lediglich angeben, dass auch diese dunkelblaue Sportkleidung trugen.

Die Ermittler bitten Zeugen, die Hinweise zur Tat oder den Tatverdächtigen geben können, sich unter 0561 / 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unfall auf A44: Vollsperrung dauert wegen Bergung des Gefahrgut-Lkw an

Vollsperrung wegen eines Auffahrunfalles zweier Lkw auf der A44 in Richtung Dortmund, rund zwei Kilometer vor Anschlussstelle Warburg.
Unfall auf A44: Vollsperrung dauert wegen Bergung des Gefahrgut-Lkw an

Streitthema documenta-Institut: Stimmen nach der Chaos-Sitzung in der Stavo

Eigentlich war es nur Formsache. Der Standort für das documenta-Institut so gut wie klar. Dann kam in der Stadtverordnetenversammlung alles anders. Auch die Renovierung …
Streitthema documenta-Institut: Stimmen nach der Chaos-Sitzung in der Stavo

Bildergalerie: Juwelier Heitkamp feiert 50-jähriges Jubiläum

Bildergalerie: Juwelier Heitkamp feiert 50-jähriges Jubiläum

Einfach großartig: "Königinnen der Nacht" begeistern in der Bar Seibert

Das Konzept der Show kommt aber nicht nur in Kassel gut an, sondern bundesweit.
Einfach großartig: "Königinnen der Nacht" begeistern in der Bar Seibert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.