Unterstützung aus der Bevölkerung: Auto-Knacker festgenommen

Dank der Unterstützung aus der Bevölkerung konnte die Polizei in der Nacht zum Samstag einen 49-Jährigen, der ein Auto aufbrach und flüchtete, festnehmen.

Kassel. Viel mehr Unterstützung aus der Bevölkerung hätten sich die Polizei in der Nacht zum Samstag nach einem Auto-Aufbruch nicht wünschen können: Zwei Augenzeugen der Tat alarmierten sofort über den Notruf 110 die Polizei; später verfolgte ein dritter Zeuge den flüchtenden Täter, als er bemerkte, dass die Polizei hinter dem Mann her war. Dank dieser tatkräftigen Unterstützung gelang der Polizei die schnelle Festnahme des flüchtenden mutmaßlichen Täters, einem bestens bei der Polizei bekannten 49-jährigen Deutschen. Da der Tatverdächtige momentan keinen festen Wohnsitz hat, ordnete ein Haftrichter am Wochenende die Untersuchungshaft gegen ihn an.

Die beiden 21 und 29 Jahre alten Zeugen aus Kassel, einer von ihnen ein angehender Polizist, beobachteten gegen 1 Uhr in der Nacht im Akazienweg den Einbruch in einen VW Polo und alarmierten sofort die Polizei. Der mutmaßliche Täter flüchtete währenddessen in Richtung Innenstadt. Als die dorthin eilende Polizei wenige Augenblicke später in der Nähe auf einen Verdächtigen traf, ergriff dieser sofort die Flucht. Dass der Mann offenbar vor der Polizeistreife flüchtete, bemerkte dann ein 18-Jähriger aus Kassel, der ohne zu zögern die Verfolgung des Flüchtenden aufnahm. Dem Tatverdächtigen gelang es im weiteren Verlauf nicht, seine zahlreichen Verfolger abzuschütteln, woraufhin er schließlich am Ständeplatz gestellt und durch die Beamten festgenommen werden konnten. Er hatte vor ihren Augen auf der Flucht ein Navi unter ein Auto geworfen und war zudem im Besitz von anderen Gegenständen, die sich bei den weiteren Ermittlungen der Besitzerin des aufgebrochenen Polos zuordnen ließen.

Der 49-Jährige muss sich nun wegen des Einbruchs in den Pkw verantworten. Er befindet sich derzeit in der Justizvollzugsanstalt Kassel-Wehlheiden. Die Ermittlungen dauern an.

Rubriklistenbild: © jonasginter - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Tochter gab Impuls zum neuen Album: „Costa Sound“ begeistert mit großer Retrospektive
Kassel

Tochter gab Impuls zum neuen Album: „Costa Sound“ begeistert mit großer Retrospektive

Der Kasseler ist in der Musikszene kein Unbekannter. Ist mit Musik praktisch groß geworden. Verzückte als Jugendlicher seine Fans mit seinem großen Beatboxtalent und war …
Tochter gab Impuls zum neuen Album: „Costa Sound“ begeistert mit großer Retrospektive
Gastronomen schlagen Alarm: 2G plus zerstört alle Hoffnungen
Kassel

Gastronomen schlagen Alarm: 2G plus zerstört alle Hoffnungen

Schon die 2G-Regelung hat Restaurantbetreiber teilweise bis fünfzig Prozent des Umsatzes gekostet.
Gastronomen schlagen Alarm: 2G plus zerstört alle Hoffnungen
Aus Enchilada wird „Monos by Jerome“
Kassel

Aus Enchilada wird „Monos by Jerome“

Gerichte wie Tacos, Burritos oder Fajitas sowie fruchtige und leckere Cocktails werden im Monos natürlich auch weiterhin angeboten. Das kulinarische Angebot wurde aber …
Aus Enchilada wird „Monos by Jerome“
Mehmet Göker droht womöglich der Knast: Vertriebler soll in der Türkei zu Haftstrafe verurteilt worden sein
Kassel

Mehmet Göker droht womöglich der Knast: Vertriebler soll in der Türkei zu Haftstrafe verurteilt worden sein

In Deutschland ist der MEG-Gründer Mehemet Göker wohl juristisch größtenteils fein raus. Doch jetzt droht ihm in der Türkei womöglich eine Haftstrafe, wie die …
Mehmet Göker droht womöglich der Knast: Vertriebler soll in der Türkei zu Haftstrafe verurteilt worden sein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.