Unwetter verursacht Schäden in Kassel und Umgebung

Unwetter verursachte vor allem in Lohfelden Schäden.

Kassel. Die Kasseler Polizei ist aufgrund des Unwetters über Stadt und Landkreis Kassel vielfach eingesetzt gewesen. Auch wenn die Einsätze, insbesondere die der Feuerwehren, immer noch andauern, kann bereits jetzt bilanziert werden, dass das Unwetter die Gemeinde Lohfelden offenbar am heftigsten getroffen hat. Wehrleute der Freiwilligen Feuerwehren Lohfelden, Söhrewald und Fuldabrück sind dort vor allem wegen vollgelaufener Keller im Einsatz.

Die Verkehrsbeeinträchtigungen in und um Kassel haben sich weitestgehend erledigt. Insbesondere der Tramverkehr in Kassel läuft seit 15.40 Uhr wieder. Infolge der während des Stromausfalls umgeleiteten Straßenbahnen kann es auch jetzt noch zu kleineren Verzögerungen zu kommen.

Die Gewitterzelle mit Starkregen und Hagel sorgte zwischen 13.55 Uhr und 14.15 Uhr neben dem Stromausfall in einzelnen Oberleitungen der Kasseler Trams auch für zahlreiche durch die Wassermassen hochgespülte Gullideckel und ausgelöste Feuer- und Alarmmelder verschiedener Gewerbeobjekte, die sich allesamt als Fehlalarme auswiesen.

Hinweise auf Verletzte liegen der Kasseler Polizei nicht vor. Die Sachschadenshöhe kann aktuell nicht verlässlich angegeben werden.

Rubriklistenbild: © Archiv

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rendezvous mit dem Herbst: So schön ist der Kasseler Herbstzauber

Am Freitag Morgen eröffnete in der Karlsaue und auf der Blumeninsel Siebenbergen der Herbstzauber. Eine große Bildergalerie gibt es hier!
Rendezvous mit dem Herbst: So schön ist der Kasseler Herbstzauber

Die Mangas sind wieder los: Connichi lockt Paradiesvögel nach Kassel

Von Freitag bis Sonntag findet im Kasseler Kongress Palais wieder die Connichi, die größte Anime-Manga-Convention im deutschsprachigen Raum, statt. Seht hier Bilder von …
Die Mangas sind wieder los: Connichi lockt Paradiesvögel nach Kassel

Mutmaßlicher Rauschgifthändler aus Kassel in U-Haft

In dieser Woche führten Ermittlungen der Kasseler Kripo zur Festnahme eines 43-jährigen mutmaßlichen Drogenhändlers. Er sitzt nun in Untersuchungshaft.
Mutmaßlicher Rauschgifthändler aus Kassel in U-Haft

Zwei nächtliche Randalierer blockierten Kasseler Straßen

"Dass niemand zu Schaden kam, ist die einzig positive Botschaft dieser sinnfreien und unnötigen Aktionen am heutigen frühen Freitagmorgen.", kommentiert Kassels …
Zwei nächtliche Randalierer blockierten Kasseler Straßen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.