Urlaub an der Fulda: Kasseler Campingplatz offiziell eröffnet

+
Schlüsselübergabe: (v.l.n.r.) Pfarrer Joachim Bertelmann, Gunnar Fehling (Baunataler Diakonie), Geschäftsführer Andreas Bilo (Kassel Marketing), Stadtbaurat Christof Nolda und Stadtkämmerer Christian Geselle.

Nach Jahren des Stillstandes wurde der Kasseler Campingplatz in den Giesewiesen nun pünktlich zum Start der documenta 14 eröffnet.

Kassel. Viel zu lange war der Kasseler Campingplatz in den Giesewiesen ein Schandfleck. Rechtzeitig zur documenta 14 leuchtet er im neuem Glanz.

Stillstand beendet

Die ersten Gäste: Barbara und Dr. Jürgen Seemann erhielten einen Präsentkorb von Stadtkämmerer Christian Geselle.

Nach einigen Jahren des Stillstands finden Campingtouristen hier an der Fulda wieder einen wunderbaren Ort für einen Urlaub in Kassel“, erklärte Stadtkämmerer Christian Geselle bei der offiziellen Eröffnung des Platzes. „In großartiger Gemeinschaftsarbeit mit vielen Beteiligten können wir wie versprochen den neuen Campingplatz noch vor dem Start der documenta seiner Bestimmung übergeben.“

Schon zur Eröffnung konnten die ersten Gäste begrüßt werden. Hubert Henselmann, Bereichsleiter Tourismus bei Kassel Marketing, wickelte die ersten Aufgaben problemlos mit Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Baunataler Werkstätten ab: „Wir freuen uns, dass wir für die erste Saison eine Personallösung gefunden haben, mit der wir gleichzeitg ein soziales Projekt aus unserer Region unterstützen können.“ Für Stadtbaurat Christof Nolda ist vor allen Dingen wichtig, dass der Campingplatz durch die Nähe zur Karlsaue und zu wichtigen documenta-Standorten eine besondere Bedeutung hat. „Die kunstbegeisterten Camper können sich freuen. Von hier aus sind alle wichtigen Kunstwerke fußläufig, mit dem Rad und der KVG schnell und bequem erreichbar.“

Vier-Sterne-Platz

„In dieser Saison wird der Campingplatz noch als Zwischenlösung mit Containern geführt“, erklärte Geschäftsführer Andreas Bilo. „Angestrebt ist aber eine Lösung als Campingplatz im Vier-Sterne-Segment. Sobald der Platz endgültig fertiggestellt ist, wird ein professioneller Betreiber gesucht, der den Platz in Eigenregie übernimmt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Erneuter Einbruchsversuch in Kiosk auf Königsplatz - Zeuge nimmt 13- und 18-Jährigen fest

Nachdem Unbekannte in der Nacht zum Dienstag versuchten in den Kiosk auf dem Königsplatz in der Kasseler Innenstadt einzubrechen, kam es dort in der Nacht zum heutigen …
Erneuter Einbruchsversuch in Kiosk auf Königsplatz - Zeuge nimmt 13- und 18-Jährigen fest

Auf freiem Fuß: Ex-Chef des Sicherheitsdienstes SD 24 vorübergehend aus dem Gefängnis entlassen

Vor kurzem erst verurteilt, jetzt aber schon wieder frei: Die Rede ist von Tim L. (36), dem ehemaligen Chef des Vellmarer Sicherheitsdienstes SD 24.
Auf freiem Fuß: Ex-Chef des Sicherheitsdienstes SD 24 vorübergehend aus dem Gefängnis entlassen

Vom Bodybuilder zum Schauspieler: Kaufunger Chris Noll ist ein Mann für harte Rollen

Nach Dreharbeiten und Statistenrollen im Ausland soll die Karriere von Chris Noll nun in Deutschland starten. Nach einem Auftritt bei „Köln 50667“ hofft er auf den …
Vom Bodybuilder zum Schauspieler: Kaufunger Chris Noll ist ein Mann für harte Rollen

36-Jähriger wird bei Raub durch Messerstich leicht verletzt

Nach Informationen der Polizei wurde ein 36-jähriger Mann gestern Abend Opfer eines Raubüberfalls. Dabei wurde der Mann von dem Täter mit einem Messer leicht verletzt.
36-Jähriger wird bei Raub durch Messerstich leicht verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.