Urlaub an der Fulda: Kasseler Campingplatz offiziell eröffnet

+
Schlüsselübergabe: (v.l.n.r.) Pfarrer Joachim Bertelmann, Gunnar Fehling (Baunataler Diakonie), Geschäftsführer Andreas Bilo (Kassel Marketing), Stadtbaurat Christof Nolda und Stadtkämmerer Christian Geselle.

Nach Jahren des Stillstandes wurde der Kasseler Campingplatz in den Giesewiesen nun pünktlich zum Start der documenta 14 eröffnet.

Kassel. Viel zu lange war der Kasseler Campingplatz in den Giesewiesen ein Schandfleck. Rechtzeitig zur documenta 14 leuchtet er im neuem Glanz.

Stillstand beendet

Die ersten Gäste: Barbara und Dr. Jürgen Seemann erhielten einen Präsentkorb von Stadtkämmerer Christian Geselle.

Nach einigen Jahren des Stillstands finden Campingtouristen hier an der Fulda wieder einen wunderbaren Ort für einen Urlaub in Kassel“, erklärte Stadtkämmerer Christian Geselle bei der offiziellen Eröffnung des Platzes. „In großartiger Gemeinschaftsarbeit mit vielen Beteiligten können wir wie versprochen den neuen Campingplatz noch vor dem Start der documenta seiner Bestimmung übergeben.“

Schon zur Eröffnung konnten die ersten Gäste begrüßt werden. Hubert Henselmann, Bereichsleiter Tourismus bei Kassel Marketing, wickelte die ersten Aufgaben problemlos mit Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Baunataler Werkstätten ab: „Wir freuen uns, dass wir für die erste Saison eine Personallösung gefunden haben, mit der wir gleichzeitg ein soziales Projekt aus unserer Region unterstützen können.“ Für Stadtbaurat Christof Nolda ist vor allen Dingen wichtig, dass der Campingplatz durch die Nähe zur Karlsaue und zu wichtigen documenta-Standorten eine besondere Bedeutung hat. „Die kunstbegeisterten Camper können sich freuen. Von hier aus sind alle wichtigen Kunstwerke fußläufig, mit dem Rad und der KVG schnell und bequem erreichbar.“

Vier-Sterne-Platz

„In dieser Saison wird der Campingplatz noch als Zwischenlösung mit Containern geführt“, erklärte Geschäftsführer Andreas Bilo. „Angestrebt ist aber eine Lösung als Campingplatz im Vier-Sterne-Segment. Sobald der Platz endgültig fertiggestellt ist, wird ein professioneller Betreiber gesucht, der den Platz in Eigenregie übernimmt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Randale wegen verlorenem Handy: 24-Jährige beleidigt und greift Polizisten an

Eine Frau und ein Mann hatten heute früh nach einer offenbar durchzechten Nacht wegen eines verlorenen Handys vor einer Diskothek randaliert.
Randale wegen verlorenem Handy: 24-Jährige beleidigt und greift Polizisten an

Stadt Kassel stellt Entwürfe für neue Rathaus-Fassade vor

In den kommenden Jahren wird der Flügel Karlsstraße des Kasseler Rathauses energetisch und baulich grundlegend saniert und der Brandschutz verbessert. Im Zuge dieser …
Stadt Kassel stellt Entwürfe für neue Rathaus-Fassade vor

Kasseler Nachtleben: „Kleiner Onkel“ bleibt bis Ende des Jahres!

Am Freitag steht bereits die große Re-Opening-Party an. Los geht’s ab 23 Uhr. Einer der Stargäste des Abends: DJ Stassy (Watergate / Berlin).
Kasseler Nachtleben: „Kleiner Onkel“ bleibt bis Ende des Jahres!

Wesertor: Fußgängerin löst Unfall aus und flüchtet

Vergangene Woche ereignete sich ein Unfall, der durch eine über Rot gehende Fußgängerin ausgelöst wurde. Die Polizei ist nun auf der Suche nach der Frau.
Wesertor: Fußgängerin löst Unfall aus und flüchtet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.