Vandalismus: Unbekannte beschädigen acht Verkehrsschilder-Masten

+

Unbekannte knickten acht Verkehrsschilder in Straßen von Stadtteilen Vorderer Westen und Wehlheiden um. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Kassel. Zu einem sinnlosen Akt des Vandalismus kam es in der Nacht zum heutigen Freitag in den Stadtteilen Vorderen Westen und Wehlheiden. Unbekannte waren durch die Straßen gezogen und hatten insgesamt acht Verkehrsschilder umgeknickt. Die Polizei sucht nun nach einer vier bis fünfköpfigen Gruppe junger Männer, die ein Zeuge beim Umknicken eines Schildes beobachtet hatte und bittet um weitere Hinweise auf die Täter.

Der Bewohner eines Hauses an der Querallee hatte gegen 1.15 Uhr eine Gruppe von vier bis fünf jungen Männern dabei beobachtet, wie sie in Höhe der Wilhelmshöher Allee ein Verkehrsschild umknickten und alarmierte die Polizei. Beim Eintreffen der Streife waren die Täter bereits geflüchtet. Auch die anschließende Fahndung nach den jungen Männern brachte keinen Erfolg.

Die Beamten stellten anschließend fest, dass die Täter auf ihrem Weg von der Goethestraße, über die Querallee, in die Schönfelder Straße mehrere Verkehrsschilder umgeknickt hatten. Sie zählten insgesamt acht Schilder, deren Masten irreparabel beschädigt worden war und schätzen den Gesamtschaden auf über 1.000 Euro. Der Zeuge konnte die vier bis fünf Personen nicht näher beschreiben, es soll sich jedoch um junge Männer gehandelt haben.

Die Beamten bitten Zeugen, die Hinweise auf die vier- bis fünfköpfige Gruppe geben können, sich bei der Kasseler Polizei unter Tel. 0561 - 9100 zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Waldau: Zwei Baggerschaufeln und Rüttelplatte von Baustelle geklaut - Polizei sucht Zeugen

In der Nacht zu Mittwoch wurden Gegenstände im Gesamtwert von 14.000 Euro gestohlen. Die Polizei sucht Zeugen.
Waldau: Zwei Baggerschaufeln und Rüttelplatte von Baustelle geklaut - Polizei sucht Zeugen

Verwaltungsgericht kippt Verbot: Rechte Demo darf in Kassel stattfinden - Stadt legt Beschwerde ein

Die Gerichtskammer erklärte, dass die gesetzlichen Voraussetzungen für ein Totalverbot nicht vorlägen.
Verwaltungsgericht kippt Verbot: Rechte Demo darf in Kassel stattfinden - Stadt legt Beschwerde ein

Täter brechen in Gaststätte ein und erbeuten Bargeld - Polizei sucht nach Zeugen

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde in eine Gaststätte eingebrochen. Die Polizei sucht Zeugen.
Täter brechen in Gaststätte ein und erbeuten Bargeld - Polizei sucht nach Zeugen

Geplante Demo am 20. Juli: Kasseler Bündnis will Zeichen gegen Rechtsextremismus setzen

Nach dem Mord an Regierungspräsident Walter Lübcke planen Rechtsextreme eine Demo in Kassel. Die Stadt Kassel will die Demonstration verbieten, ein Bündnis sich den …
Geplante Demo am 20. Juli: Kasseler Bündnis will Zeichen gegen Rechtsextremismus setzen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.