Vellmar: Festival "Sommer im Park" startet am Mittwoch

Sommer im Park, Festival, Vellmar
+
Sommer im Park, Festival, Vellmar

Vom 29. Juni bis zum 17. Juli geben sich die Stars in Vellmar die Klinke in die Hand: Denn in Vellmar startet das Festival "Sommer im Park".

Vellmar. Vom 29. Juni bis zum 17. Juli heißt es in Vellmar wieder: "Sommer im Park". Namhafte Künstler von außerhalb sowie aufstrebende Newcomer – auch aus der Region – werden in diesem Jahr beim Festival auf dem Festplatz an der Brüder-Grimm Straße vertreten sein. Gerhard Klenner – Sommer im Park- Urgestein – wollte das Programm im Vorfeld allerdings nicht als "kesselbunt" beschreiben. Zum ersten Mal wird er das Festival mehr als Zuschauer denn als Organisator verfolgen. Seit April befindet er sich im Ruhestand. Pia Bluhm und Claudia Buche werden die nächsten Jahre für das Programm des Festivals verantwortlich sein. Wobei das Programm in diesem Jahr "ein bisschen weniger Mainstream ist ", erklärt Pia Bluhm.

Auf insgesamt 21 Veranstaltungen dürfen sich die Besucher bei der 22. Auflage des Festivals freuen.Den Anfang macht die Gustav Peter Wöhler Band (29. Juni). In ihrem neuen Programm wechseln die Titel und Stile der Band rasant, was den verschiedenen Musikvorlieben der Musiker geschuldet ist. Die Kabarettistin Frieda Braun (1.Juli), plant in ihrem Programm "Sammelfieber", mit ihren Freundinnen einen Wohltätigkeitsbasar und ist deshalb auf der Suche nach Sachspenden. Dabei wird der Beutezug nicht immer mit legalen Mitteln geführt. Am 2. Juli wird Öczan Cosar die deutschen und türkischen Befindlichkeiten unter die Lupe nehmen.

Mit Humor, Schauspiel, Tanz und Gesang wird er die Besucher zum Lachen bringen. Comedy und Musik gibt es auch bei Mirja Boes (3. Juli), Bodo Wartke (16. Juli) und die Feisten (17. Juli). Zur A-Capella Comedy-nacht laden am 9. Juli das Comedy-Quartett "La Le Lu" und die "U-bahn Kontrollöre" ein. Doch auch die heimischen Künstler kommen in diesem Jahr nicht zu kurz: So präsentiert das TIC Theater Kassel (Theater im Centrum) am 6. Juli "Rock the Block – Das Elvis-Musical". "Dark Vatter un sinne Combo" spielen am 10. Juli ein Konzert in Kasseler Mundart: "Hunnerdbrozendich!". Und bei der Frizz Night (4. Juli) wird die Kasseler Band "Mohr" sowie Philipp Dittberner, LOT und Faber im Theaterzelt für Stimmung sorgen.Als weiterer Top-Act sind am 13. Juli "Element of Crime" um Frontmann und Autor Sven Regener in Vellmar zu Gast.

Weitere Infos zu den einzelnen Künstlern gibt es unter www.piazzaddticket.de

Merken

Merken

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Grimm in Concert": Ersatzprogramm für Brüder Grimm Festival im Botanischen Garten

Jetzt also doch, nur in etwas kleinerer Form. "Grimm in Concert" heißt das Ersatzprogramm für das beliebte Brüder Grimm Festival, das vom 16. Juli bis 16. August …
"Grimm in Concert": Ersatzprogramm für Brüder Grimm Festival im Botanischen Garten

Mordfall Knorrstraße: Angeklagter muss wegen heimtückischen Mordes lebenslang hinter Gitter

Er hatte die Tat schon gestanden, jetzt sprach die 10. Kammer des Landgerichts das Urteil im Prozess um Maurice K. (27): Heimtückischer Mord.  
Mordfall Knorrstraße: Angeklagter muss wegen heimtückischen Mordes lebenslang hinter Gitter

Eskalation vermeiden: Hessenweites Präventionskonzept gegen Corona-Ausbreitung erlassen

Das Land Hessen erlässt ein Präventions- und Eskalationskonzept zur Eindämmung der weiteren Ausbreitung von SARS-CoV-2.
Eskalation vermeiden: Hessenweites Präventionskonzept gegen Corona-Ausbreitung erlassen

Baustellenzeit in Kassel: Hier wird in den Ferien gebaut - Gleise werden nach 15 Jahren getauscht

Wie sagt man so schön: Ferienzeit ist Baustellenzeit. Und auch wenn Baustellen eher selten schön sind, sie sind notwendig. Wo in den Sommerferien auf Kassels Straßen …
Baustellenzeit in Kassel: Hier wird in den Ferien gebaut - Gleise werden nach 15 Jahren getauscht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.