Vellmars Bürgermeister Dirk Stochla verabschiedet

+

700 geladene Gäste und Bürger kamen zur Verabschiedung des 42-Jährigen. Manfred Ludewig (SPD) wurde zum neuen Rathauschef ernannt.

Vellmar. Am Ende schien Dirk Stochla erleichtert, dass die Zeit des Übergangs und Abschiednehmens endlich vorbei ist. "Die vielen lieben Worte tun gut, aber sie zehren auch aus”, sagte der 42-Jährige, der am Donnerstagabend vor rund 700 geladenen Gästen und Bürgern in der Mehrzweckhalle Vellmar-Frommershausen verabschiedet wurde. Die  Grußworte, gehalten unter anderem von Vizelandrätin Susanne Selbert, Bürgermeister Michael Steisel als  Vorsitzender der Bürgermeister-Kreisversammlung, und Uwe Kemper, Vorsitzender des Kuratoriums Vellmar, waren vollgepackt mit Lob und Respekt für Dirk Stochla, der insgesamt 23 Jahre im Dienst der Stadt Vellmar stand.

"Gesundheit und Familie sind das Wichtigste im Leben"

Er sei einer gewesen, der die Menschen mitnehmen konnte, für den Bürgernähe kein Wort aus der Sonntagsrede war und der in seiner Heimatstadt viel bewegt habe, so Vellmars Erster Stadtrat Peter Abel. Auch die Entscheidung, den Hessentag 2013  aufgrund der defizitären Haushaltslage zurückzugeben, sei eine "mutige und verantwortungsvolle Entscheidung gewesen”. Eine Aussage, die das Publikum mit Applaus quittierte - ebenso wie Dirk Stochlas Abschiedsrede. Die Entscheidung, das Amt nach 12 Jahren aus gesundheitlichen Gründen aufzugeben sei für ihn als Mensch die einzig richtige Entscheidung gewesen. Er habe seine Aufgabe geliebt, aber erkennen müssen, "dass  die  eigene Familie und Gesundheit das Wichtigste im Leben sind.”Als neuer Rathauschef wurde Manfred Ludewig (SPD) vereidigt. Er solle sich schon mal daran gewöhnen, dass ein Bürgermeister rund um die Uhr erreichbar sein müsse, warnte Karl-Christian Schelzke, Geschäftsführender Direktor  des Hessischen Städte- und Gemeindebundes, der Ludewig deshalb ein Notizbuch schenkte. Für Dirk Stochla, Ehefrau Heike und Söhnchen Theo gehört das nun der Vergangenheit an. Wie seine berufliche Zukunft aussieht, dazu konnte der Bürgermeister im Ruhestand nichts sagen. Immerhin könne er mit einer Spekulation aufräumen: "Ich werde nicht neuer Trainer des VFB Stuttgart”.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fotostrecke: Freitagabend flogen die Weihnachtsbäume durch die Luft

Kassel. Am Freitag um 18 Uhr wurde auf dem Friedrichsplatz die Weihnachtsbaumkanone, die Jero van Nieuwkoop zusammen mit dem Künstler Willem van Doorn entwickelt hat, …
Fotostrecke: Freitagabend flogen die Weihnachtsbäume durch die Luft

Spaß statt Stimme: Kassels erster Gröl-Chor tritt auf

In der Bürogemeinschaft „Kreativschmiede“ auf der Marbachshöhe hat sich Ende 2018 Kassels erster Gröl-Chor gegründet. Am 21. Dezember gibt der spezielle Chor ein Konzert …
Spaß statt Stimme: Kassels erster Gröl-Chor tritt auf

2,5 Promille: Polizei stoppt stark betrunkenen Autofahrer

Freitagmorgen konnte ein 24-jähriger Autofahrer aus Moldawien auf der Leipziger Straße gestoppt werden. Der Mann hatte 2,5 Promille und zwei Unfallfluchten begangen.
2,5 Promille: Polizei stoppt stark betrunkenen Autofahrer

Hier ist nichts altbacken „Theo“-Keramik bringt frischen Wind ins Geschirrdesign

Ihre Produkte vertreibt sie ausschließlich über Kasseler Geschäfte.
Hier ist nichts altbacken „Theo“-Keramik bringt frischen Wind ins Geschirrdesign

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.