VW verabschiedet Prof. Hans-Helmut Becker

+
Foto: Privat

Kassel. Werksleiter Prof. Hans-Helmut Becker wurde vom Betriebsrat des VW-Werks Kassel gemeinsam mit rund 4.500 Beschäftigten verabschiedet.

Kassel. In der ersten Betriebsversammlung der neuen Amtszeit 2014 bis 2018 verabschiedete der Betriebsrat des Volkswagen Werks Kassel gemeinsam mit rund 4.500 Beschäftigten den bisherigen Werkleiter Prof. Hans-Helmut Becker, der Ende April in den Ruhestand gegangen ist. Falko Rudolph wurde als neuer Werkleiter begrüßt.

"Professor Becker war in den letzten 8 Jahren ein sehr verlässlicher Verhandlungspartner." würdigte Betriebsratsvorsitzender Carsten Bätzold die Leistung von Becker. "Das verbindet uns und war die Grundlage des Kasseler Wegs. Mit seinem Handeln hat er einen sehr wichtigen Beitrag dazu geleistet, die Zukunftsfähigkeit unseres Standorts nachhaltig zu sichern."

Bätzold betonte, dass der Betriebsrat den Kasseler Weg zur Sicherung von Beschäftigung und Wettbewerbsfähigkeit gemeinsam mit Falko Rudolph als neuem Werkleiter weiter vorantreiben werde. Der Betriebsrat gab in der Betriebsversammlung bekannt, dass ein wichtiges Etappenziel bei der Beschäftigungs- und Standortsicherung erreicht wurde: Das neue Doppelkupplungsgetriebe DQ381 wird ab 2016 zunächst mit einer täglichen Stückzahl von 1.500 Einheiten am Standort Kassel anlaufen. Auch mit der aktuellen Auslastung des Werks zeigte sich Bätzold zufrieden: "Dieses Jahr werden wir voraussichtlich die 4 Millionen-Grenze bei den Getrieben "knacken".

Grund sei insbesondere die hohe Nachfrage nach neuen Modellen des VW-Konzerns, die auf dem neuen Baukastensystem MQB (Modularer Querbaukasten) basieren und für Kassel viele Komponenten zuliefere. Auch die positive Absatzentwicklung des europäischen Marktes sorge für zusätzliche Nachfrage nach den Kasseler Produkten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Flucht vor Streife endet für berauschten Audifahrer in Sackgasse

Einen Führerschein hatte der junge Mann nicht
Flucht vor Streife endet für berauschten Audifahrer in Sackgasse

Kassel: Erbeuteter Minibackofen wird Wohnungseinbrecher zum Verhängnis

als die Polizei kam, kochte sich der 41-Jährige im geklauten Backofen bereits sein Essen.
Kassel: Erbeuteter Minibackofen wird Wohnungseinbrecher zum Verhängnis

Tuning-Träume: Impressionen von der Essen Motor Show

Aus ganz Europa reisen derzeit Tuning-Enthusiasten nach Essen, um neue Trends zu erleben.
Tuning-Träume: Impressionen von der Essen Motor Show

Gastro in der Kasseler Orangerie meldet Insolvenz an – Betrieb läuft weiter

So viele Events - und doch so wenig Geld übrig: Die Gastronomie im Schloss Orangerie wird nun von einem vorläufigen Insolvenzverwalter geführt.
Gastro in der Kasseler Orangerie meldet Insolvenz an – Betrieb läuft weiter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.