Vergeblich um Burger gebettelt: Mann zeigt nackten Hintern im Bahnhof

+
Bundespolizei im Bahnhof Wilhelmshöhe

Weil er trotz Bettelns in einem Schnellrestaurant nichts zu essen bekam, soll ein Unbekannter Mann die Hose runter gezogen haben.

Kassel. Ein bislang Unbekannter zog sich gestern Abend, gegen 22 Uhr, im Schnellrestaurant im Bahnhof Wilhelmshöhe die Hose runter und zeigte seinen nackten Hintern. Weil er trotz Bettelns nichts zu essen bekam, nahm er demonstrativ eine Serviette und wischte sich damit sein Hinterteil ab. Anschließend verschwand der Mann.

Nach Zeugenaussagen soll es sich hierbei um einen etwa 60-Jahre alten Mann gehandelt haben. Er war etwa 175cm groß, trug einen orange-farbenen Pullover und eine Jeanshose.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich unter der Telefon-Nr. 0561/81616-0 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Polizeikontrolle: Wiederholungstäter unter Drogeneinfluss

Die Polizei kontrollierte einen Autofahrer in der Nähe der Sandershäuser Straße. Der polizeibekannte Täter stand unter Drogen und war ohne Führerschein unterwegs.
Polizeikontrolle: Wiederholungstäter unter Drogeneinfluss

Niederzwehren: Schild auf Verkehrsinsel umgefahren und geflüchtet

Beschädigungen an seinem Auto hat sich ein bislang Flüchtiger beim Umfahren eines Schilds auf einer Verkehrsinsel in der Credestraße zugezogen.
Niederzwehren: Schild auf Verkehrsinsel umgefahren und geflüchtet

Zeugenhinweis: Polizei stellt Einbrecher

Eine aufmerksame Anwohnerin in Bettenhausen alarmierte wegen verdächtiger Geräusche die Polizei. Ein Wohnungseinbrecher wurde noch während der Tat gestellt.
Zeugenhinweis: Polizei stellt Einbrecher

Spendenaktion für den Obelisk: Stadt und Künstler rufen auf

Ein Obelisk für Kassel - die Stadt Kassel und der Künstler Olu Oguibe rufen gemeinsam zu einer Spendenaktion auf.
Spendenaktion für den Obelisk: Stadt und Künstler rufen auf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.