Vergebliche Flucht: Gesuchter 20-Jähriger festgenommen

Obwohl ein wegen Drogenbesitzes per Haftbefehl gesuchter 20-jähriger Mann die Flucht antrat, als er die Polizei sah, konnte dieser letztlich festgenommen werden.

Kassel.  Das Antreten der Flucht vor der Polizei bewahrte einen bereits mit Haftbefehl gesuchten 20-Jährigen aus Lohfelden am Montagnachmittag letztlich nicht davor, dass er seine Freiheitsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten wegen Drogenbesitz verbüßen muss und nun in der Justizvollzugsanstalt in Kassel-Wehlheiden sitzt. Da er bei seiner Festnahme abermals im Besitz von Betäubungsmitteln, über 20 Gramm Marihuana, und von für den Drogenverkauf üblichen Utensilien und Bargeldmengen war, erwartet ihn erneut ein Strafverfahren, in diesem Fall wegen des Verdachts des Drogenhandels. Der gesuchte 20-Jährige war gestern gegen 17 Uhr in der Unteren Königsstraße sofort vor den Beamten, die ihn erkannt hatten, geflüchtet, aber nach kurzer Flucht in der Straße "Weißer Hof" festgenommen und später in die Justizvollzugsanstalt gebracht worden.

Rubriklistenbild: © jonasginter - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Bachelor-Kandidatin Franziska Temme aus Kassel wirbt für Neonazi-Marke: „War ein großer Fehler“
Kassel

Bachelor-Kandidatin Franziska Temme aus Kassel wirbt für Neonazi-Marke: „War ein großer Fehler“

Bei RTL sucht sie ab Mittwoch ihren Traummann, doch schon vor der ersten Sendung gibt es Wirbel um die Kasseler Bachelor-Kandidatin Franziska Temme. Diese hatte mit …
Bachelor-Kandidatin Franziska Temme aus Kassel wirbt für Neonazi-Marke: „War ein großer Fehler“
Nach Einbruch in Gaststätte: Betrunkener Täter macht es sich mit erbeutetem Wein in Gartenlaube gemütlich
Kassel

Nach Einbruch in Gaststätte: Betrunkener Täter macht es sich mit erbeutetem Wein in Gartenlaube gemütlich

Ein Atemalkoholtest ergab, dass der Einbrecher rund 2 Promille intus hatte.
Nach Einbruch in Gaststätte: Betrunkener Täter macht es sich mit erbeutetem Wein in Gartenlaube gemütlich
Künstlerfreiheit bleibt bestehen: Wirbel um Antisemitismus-Vorwurf an documenta-Kollektiv
Kassel

Künstlerfreiheit bleibt bestehen: Wirbel um Antisemitismus-Vorwurf an documenta-Kollektiv

Kulturstaatsministerin wollte externen Beirat – Vorhaben gekippt!
Künstlerfreiheit bleibt bestehen: Wirbel um Antisemitismus-Vorwurf an documenta-Kollektiv
Messerstecherei im Schmuddelhaus
Kassel

Messerstecherei im Schmuddelhaus

Nach erster Einschätzung hätten die Verletzungen ohne eine medizinische Behandlung lebensbedrohlich sein können.
Messerstecherei im Schmuddelhaus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.