Verkehrskontrollen im Kasseler Osten: Alkoholisierter Fahranfänger

Kassel. Bei Verkehrskontrollen überprüften die Polizisten an drei Kontrollstellen in der Nacht zum Dienstag 28 Fahrzeuge und 34 Insassen. Dabei ergriff ein 40-jähriger Autofahrer aus Kaufungen die Flucht, offenbar weil er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Er konnte anschließend festgenommen werden. Zudem zogen die Beamten einen 18-jährigen Fahranfänger aus Kassel aus dem Verkehr, der alkoholisiert am Steuer seines Wagens saß.

Die Kontrollen fanden in der Zeit zwischen 23.30 und 2.40 Uhr statt. Dazu richtete die Polizei anfänglich eine Kontrollstelle auf der Leipziger Straße, in Höhe der A 7, später auf der Fuldabrücke und anschließend auf der B 83, in Höhe der Lilienthalstraße, ein. Der 40-Jährige war gegen 00.10 Uhr auf der Leipziger Straße mit seinem Kleinwagen vor der Polizei geflüchtet, konnte aber durch die verfolgenden Streifen im Rahmen der Fahndung in Kaufungen festgenommen werden. Da der bereits wegen Drogendelikten bei der Polizei bekannte Mann nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, muss er sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Auch gegen den Halter des von ihm gefahrenen Kleinwagens, ein 80-Jähriger aus Kaufungen, leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen Zulassens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ein.

Der alkoholisierte 18-Jährige war mit seinem Pkw gegen 1.20 Uhr in die Kontrollstelle im Bereich der Fuldabrücke gefahren. Ein auf der Dienststelle durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0,7 Promille. Für den Fahranfänger, für den in der Probezeit am Steuer ohnehin 0,0 Promille angesagt ist, bedeutet dies nun ein Monat Fahrverbot, 500 Euro Bußgeld, zwei Punkte sowie eine Nachschulung und Verlängerung der Probezeit auf vier Jahre.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Corona-Soforthilfe: Über 900 Mio. Euro in Hessen ausgezahlt

Innerhalb von zwei Monaten wurden rund 905 Millionen Euro an Unternehmerinnen und Unternehmer ausgezahlt. Seit dem Start des Soforthilfe-Programms wurden 134.500 Anträge …
Corona-Soforthilfe: Über 900 Mio. Euro in Hessen ausgezahlt

Punkte und Bußgelder: Raser vor Schulen kontrolliert

Gemeinsam mit der Stadt Vellmar sowie der Gemeinde Kaufungen führte das Radarkommando der Kasseler Polizei am Dienstag Tempokontrollen an Schulen durch.
Punkte und Bußgelder: Raser vor Schulen kontrolliert

Auf bedrohliche Lage aufmerksam gemacht: Busunternehmen aus Kassel demonstrierten in Wiesbaden

In Wiesbaden hat die Busreisebranche mit einer Demo auf ihre prekäre Lage aufmerksam gemacht. Mit 110 Reisebussen, darunter auch viele aus dem Landkreis Kassel, …
Auf bedrohliche Lage aufmerksam gemacht: Busunternehmen aus Kassel demonstrierten in Wiesbaden

Camper dürfen wieder in Kassel übernachten

Gute Nachrichten für Camping-Fans: Nachdem der für Anfang April geplante Saisonbeginn aufgrund der Corona-Epidemie verschoben werden musste, kann der Kasseler …
Camper dürfen wieder in Kassel übernachten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.