Zeugen gesucht: Auto und Tram stoßen am Katzensprung zusammen

Am Dienstagabend gab es am Katzensprung in Kassel einen Unfall zwischen einer Straßenbahn und einem Pkw. Es entstand ein Schaden von über 50.000 Euro. Die Ursache ist unklar.

Kassel. Am gestrigen Dienstagabend ereignete sich auf der Kasseler Kreuzung Katzensprung ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einer Straßenbahn, bei dem ein Sachschaden von über 50.000 Euro entstand. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Die Unfallursache ist derzeit noch unklar. Beide Fahrer geben an, bei Grün gefahren zu sein. Nun bitten die mit den Ermittlungen betrauten Beamten des Polizeireviers Mitte Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sich bei der Kasseler Polizei zu melden.

Wie die Beamten des Innenstadtreviers von der Unfallstelle berichten, ereignete sich der Zusammenstoß um 19:20 Uhr. Zu dieser Zeit befuhr eine 53 Jahre alte Frau aus dem Landkreis Göttingen mit ihrem Fiat die Kurt-Wolters-Straße in Richtung Schützenstraße.

Die Tram steuerte ein 34-Jähriger aus Kassel vom Altmarkt in Richtung Weserspitze. Nachdem die Straßenbahn an der Haltestelle Katzensprung stadtauswärts wieder anfuhr, krachten die Fahrzeuge mittig der Kreuzung zusammen. Der Wagen der 53-Jährigen stieß zusätzlich, nachdem er von der Straßenbahn abgewiesen wurde, auf der gegenüberliegende Seite an der Schützenstraße gegen eine Fußgängerampel.

An dieser Ampel und den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Insbesondere der Schaden an der Tram, hier wurde die gesamte Front beschädigt, beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 50.000 Euro. Der Schaden am Fiat wird seitens der Beamten mit rund 3.000 Euro, der am Ampelmasten mit ca. 500 Euro beziffert.

Da noch unklar ist, welche der beiden Fahrer das jeweilige Lichtzeichen missachtete, bitten die mit den Ermittlungen betrauten Beamten des Polizeireviers Mitte Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen geben können, sich unter der Telefonnummer 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unüberlegt oder mit Absicht? Baustellen-Plakat von Kassel Marketing umstritten

Ein Mann, der einer Dame im Minirock nachschaut - nicht das einzige Detail, das vielen missfällt: Das neue Baustellenplakat von Kassel Marketing sorgt derzeit für viel …
Unüberlegt oder mit Absicht? Baustellen-Plakat von Kassel Marketing umstritten

Bettenhausen: Anwohner ermöglicht Festnahme eines Kellereinbrechers

Der Zeuge beobachtete den Einbrecher aus sicherer Entfernung und informierte zeitgleich mit seinem Handy die Kasseler Polizei.
Bettenhausen: Anwohner ermöglicht Festnahme eines Kellereinbrechers

Am Freitag öffnet Kasseler Frühlingsfest mit neuen Attraktionen

Action und Außergewöhnliches erwartet die Besucher  beim Frühlingsfest der Schausteller auf dem messeplatz Schwanenwiese, das am Freitag beginnt und bis zum 13. Mai zum …
Am Freitag öffnet Kasseler Frühlingsfest mit neuen Attraktionen

Katastrophen-Szenario: Medizinische Task Force übte den Hochwasser-Ernstfall

DRK, ASB und Feuerwehr übten den Betrieb eines Behandlungsplatzes bei einer simulierten Hochwasser-Katastrophe mit 53 Verletzten.
Katastrophen-Szenario: Medizinische Task Force übte den Hochwasser-Ernstfall

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.