Verleger lud zu Eiszeit und Sauerkraut ins Naturkundemuseum

B&S Verlag, Neujahrsempfang, (v.l.n.r.) Gabriela Wolff-Eichel (Freunde des Stadtmuseums), Dr. Kai Füldner (Leiter Naturkundemuseum und Stadtmuseum)

Verleger Prof. Klaus Siebenhaar begrüßte zu seinem Neujahrsempfang im Kasseler Naturkundemuseum einen bunten Gäste-Mix.

Kassel.  Die einen tragen Eulen nach Athen. Andere schleppen Steine nach China: Alles im Namen der documenta. Und  so zeigt sich Verleger und Kulturmanager Prof. Klaus Siebenhaar einmal mehr als der perfekte Botschafter seiner Heimatstadt: Er kuratiert eine Ausstellung zur documenta-Geschichte in Peking ab dem 1. März, aus Kassel eingeflogene Beuys-Basaltstelen inklusive. "Seit wir vor fünf Jahren die große Ausstellung chinesischer Künstler in Kassel  realisierten ist die Stadt dort ein Thema", beschreibt Siebenhaar die besondere Beziehung.

Die hat der Wahl-Berliner ja  auch  – zum Neujahrsempfang des Verlages, den er mit Dagmar Boeck-Siebenhaar und Marie Siebenhaar führt, scharte er im Naturkundemuseum wieder viele Gäste um sich. Darunter auch Autoren wie Dirk Schwarze, Vorsitzender des documenta-Forums, der eine ganze Reihe von Werken zur Weltkunstausstellung beisteuert.

Und auch ein Novum verriet Siebenhaar in seiner Jahres-Vorschau: Ein Kinderbuch mit ganz viel Lokalkolorit wird kleine und große Leser erfreuen: Mehmet der kleine Maulwurf, Wladimir der Waschbär und Paul der schnöselige Dackel bilden Lillys multikulturelle "Rasselbande" im gleichnamigen Buch.

Nachdem Hausherr Dr. Kai Füldner die Gäste auf eine Eiszeit-Safari durch die aktuelle Ausstellung genommen hatte, ging es zum lockeren Plausch ans deftig-nordhessische Büffet – in bewährter Kooperation von den Metzgern Dieter Rohde und Thomas Koch bereitet. "Werfen sie also ihre Diätpläne über den Haufen",   musste Gastgeber Klaus Siebenhaar angesichts der vielen Genüsse da nicht zweimal sagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Aufmerksame Zeugin erwischt zwei Bulgarinnen beim Taschendiebstahl

Eine aufmerksame Frau hat zwei diebische Bulgarinnen auf frischer Tat beobachtet - doch nach der Festnahme musste die Polizei die Täterinnen wieder gehen lassen.
Aufmerksame Zeugin erwischt zwei Bulgarinnen beim Taschendiebstahl

Teenager zerstörten Scheiben im Bahnhof Wilhelmshöhe

16 und 17 Jahre alt und unter Alkoholeinfluss - die Bundespolizei nahm einen der Täter an Ort und Stelle, den geflüchteten zweiten dann in seiner Wohnung fest.
Teenager zerstörten Scheiben im Bahnhof Wilhelmshöhe

Nach Vollbremsung eines Linienbusses: Drei Verletzte - Polizei sucht Zeugen

Weil ein roter Kastenwagen einen Linienbus geschnitten hat, kam es nach einer Vollbremsungen zu mehreren Verletzten. Polizei sucht Zeugen
Nach Vollbremsung eines Linienbusses: Drei Verletzte - Polizei sucht Zeugen

Vandalismus auf dem Aue-Spielplatz: Holzschiff angezündet

Ein Holzschiff auf dem beliebten Wasserspielplatz in der Fuldaaue war das Ziel von unbekannten Vandalen. Sie verursachten einen Schaden in höhe von 15.000 Euro.
Vandalismus auf dem Aue-Spielplatz: Holzschiff angezündet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.