Verletzter Chihuahua: Polizei sucht Pärchen

Die Kasseler Polizei ist auf der Suche nach einem bislang unbekannten Pärchen, das am Samstag einen verletzten Chihuahua an sich genommen haben soll.

Kassel. Am Samstagnachmittag soll ein bislang unbekanntes Pärchen in der Kasseler Karlsaue einen Chihuahua an sich genommen haben, der zuvor bei einem Unfall verletzt worden und anschließend ausgebüxt war. Da die Halterin des entlaufenen Tieres trotz intensiver Suche bislang nicht herausfinden konnte, wer ihren Hund an sich genommen hatte, erstattete sie Anfang der Woche Anzeige bei der Kasseler Polizei. Da sich den Beamten ebenfalls keinerlei Hinweise auf den Verbleib des Chihuahuas ergeben haben, ermitteln sie nun wegen des Verdachts der Unterschlagung und bitten um Hinweise.

Die Hündin mit schwarzem Fell, heller Schnauze und hellen Pfoten war am Samstag, gegen 15.30 Uhr, in der Straße "Auedamm" ausgebüxt, von einem Auto angefahren worden und anschließend in die Karlsaue entlaufen. Ein 17-Jähriger fand den verletzten Hund dort in einem Teich und rettete das Tier aus dem Wasser. Das ihm unbekannte und hinzugekommene Pärchen soll sich anschließend um die Chihuahua-Hündin gekümmert und sie an sich genommen haben. Die Frau und der Mann seien ebenfalls mit einen kleinen Hund mit rötlichem Fell unterwegs gewesen, dem sie Kommandos auf Russisch gegeben haben sollen.

Die Ermittler des Polizeireviers Mitte bitten nun das Pärchen, das den Chihuahua an sich genommen hatte und sich um das Tier kümmern wollte, oder Zeugen, die Hinweise auf den Mann und die Frau geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © Fulda aktuell

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

documenta: Neue Chefin und mehr Miese

Bei der documenta dreht sich das Personal-Karussell schnell: Kurz nach der Einsetzung eines Interims-Geschäftsführers soll morgen nun die neue Geschäftsführerin …
documenta: Neue Chefin und mehr Miese

Fünf Monate alter Säugling fährt allein im Zug nach Kassel

Viel Aufregung gab es am Samstagnachmittag im Bahnhof Stadtallendorf für eine 19-Jährige aus Somalia.
Fünf Monate alter Säugling fährt allein im Zug nach Kassel

In Kassel-Süsterfeld: Einbrecher steigt durch offenstehendes Fenster ein

Am Samstagabend nutzte ein bislang unbekannter Täter im Helleböhnweg ein offenstehendes Fenster aus, um einzusteigen.
In Kassel-Süsterfeld: Einbrecher steigt durch offenstehendes Fenster ein

Gleich zwei Einbrüche am Wochenende in dasselbe Warengeschäft in der Kasseler Innenstadt

Gleich zweimal brachen am Wochenende bislang unbekannte Täter auf dem Friedrichsplatz in ein und dasselbe Second-Hand-Geschäft ein.
Gleich zwei Einbrüche am Wochenende in dasselbe Warengeschäft in der Kasseler Innenstadt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.