Vermeintlicher Autodiebstahl dank Zeitungsleserin geklärt

Dank einer Zeitungsleserin konnte ein vermeintlicher Autodiebstahl geklärt werden. Der "gestohlene" schwarze Renault Mégane stand vor ihrer Haustür.

Kassel.  Aufgrund der öffentlichen Fahndung nach dem am Samstagnachmittag an der Hessenschanze vermeintlich gestohlenen schwarzen Renault Mégane, konnte das Fahrzeug mittlerweile aufgefunden werden. Eine Frau aus dem Stadtteil Kirchditmold hatte am Dienstag in der Zeitung von dem "Diebstahl" gelesen und den gesuchten Wagen am Nachmittag vor ihrer Haustür entdeckt. Sie verständigte daraufhin die Kasseler Polizei. Wie sich nach der Benachrichtigung der Fahrzeugbesitzer durch die Polizei herausstellte, war der Pkw offenbar nicht gestohlen worden. Die in Kassel ortsunkundigen Renault-Besitzer hatten den Wagen am Samstag an einem anderen und mehrere hundert Meter entfernten Ort abgestellt, als sie angenommen hatten und daher an der falschen Stelle gesucht. Auch die Absuche des Nahbereichs sowie die Fahndung nach dem Renault durch die Polizei waren daher am Samstag zunächst ins Leere gelaufen. Den Fall aufklären konnte schließlich die aufmerksame Zeitungsleserin durch die Öffentlichkeitsfahndung. Einen Diebstahl schließen die mit dem Fall betrauten Beamten des Kommissariats 21/22 mittlerweile aus.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fotostrecke: Freitagabend flogen die Weihnachtsbäume durch die Luft

Kassel. Am Freitag um 18 Uhr wurde auf dem Friedrichsplatz die Weihnachtsbaumkanone, die Jero van Nieuwkoop zusammen mit dem Künstler Willem van Doorn entwickelt hat, …
Fotostrecke: Freitagabend flogen die Weihnachtsbäume durch die Luft

Spaß statt Stimme: Kassels erster Gröl-Chor tritt auf

In der Bürogemeinschaft „Kreativschmiede“ auf der Marbachshöhe hat sich Ende 2018 Kassels erster Gröl-Chor gegründet. Am 21. Dezember gibt der spezielle Chor ein Konzert …
Spaß statt Stimme: Kassels erster Gröl-Chor tritt auf

2,5 Promille: Polizei stoppt stark betrunkenen Autofahrer

Freitagmorgen konnte ein 24-jähriger Autofahrer aus Moldawien auf der Leipziger Straße gestoppt werden. Der Mann hatte 2,5 Promille und zwei Unfallfluchten begangen.
2,5 Promille: Polizei stoppt stark betrunkenen Autofahrer

Hier ist nichts altbacken „Theo“-Keramik bringt frischen Wind ins Geschirrdesign

Ihre Produkte vertreibt sie ausschließlich über Kasseler Geschäfte.
Hier ist nichts altbacken „Theo“-Keramik bringt frischen Wind ins Geschirrdesign

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.