Versehentlicher Zimmerbrand? Frau im Vorderen Westen schwer verletzt

Bei einem vermutlich versehentlich entstandenem Brand wurde eine 51-Jährige schwer verletzt und musste in eine Spezialklinik gebracht werden.

Kassel. In der Nacht zum heutigen Freitag wurden Feuerwehr und Polizei gegen 3.45 Uhr zu einem Brand in der Geibelstraße gerufen. Wie die eingesetzte Streife berichtet, war das Feuer, das im Zimmer eines Wohnheims ausgebrochen war, bei Eintreffen der Einsatzkräfte bereits gelöscht worden.

Der Brand war zuvor im Zimmer einer 51 Jahre alten Frau ausgebrochen, die dabei schwer verletzt wurde. Rettungskräfte brachten sie anschließend in eine Spezialklinik. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war das Feuer offenbar versehentlich von der Frau selbst verursacht worden. Hinweise auf strafbares Handeln liegen momentan nicht vor. Der Sachschaden, der am Inventar der Wohnung entstanden war, wird auf circa 5.000 Euro geschätzt.

Rubriklistenbild: © davis - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Eine Nacht, die vieles veränderte: Sanie Rexhepi aus Kassel startet mit Hip Hop Song "Nikes" durch

Die 24-jährige Lehramtsstudentin könnte damit schon bald zum nächsten Musik-Export Schlager werden. Und bekannten Kasseler Künstlern wie Lea oder Milky Chance folgen.
Eine Nacht, die vieles veränderte: Sanie Rexhepi aus Kassel startet mit Hip Hop Song "Nikes" durch

Fahrt im Rausch: Mit 100 km/h durch die Stadt - den Führerschein hatte der 48-Jährige bereits die Nacht zuvor verloren

Die Beamten erkannten den polizeibekannten Mann mit seinem auffälligen Sportwagen sofort
Fahrt im Rausch: Mit 100 km/h durch die Stadt - den Führerschein hatte der 48-Jährige bereits die Nacht zuvor verloren

Kassel plant Rathaus-Umzug in Sparkassen-Bau

Schon im Jahr 2013 hatte der Kasseler Magistrat einen Mietvertrag für das sogenannte „technische Rathaus“ beschlossen: Damals sollte es nach der denkmalgerechten …
Kassel plant Rathaus-Umzug in Sparkassen-Bau

Buga-Gelände: Feuerwehr soll Kassels Ekel-See retten

Die Sommerhitze lockt zum erfrischenden Bad - doch leider ist der Bugasee durch das starke Algenwachstum kaum dazu geeignet. Jetzt soll ein Einsatz der Feuerwehr Abhilfe …
Buga-Gelände: Feuerwehr soll Kassels Ekel-See retten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.