Versöhnlicher Jahresabschluss: MT Melsungen gewinnt bei den Füchsen Berlin

 Gleb Kalarash von der MT Melsungen
+
Siegtorschütze in letzter Sekunde: Gleb Kalarash

Die MT setzt im letzten Spiel des Jahres nochmal ein echtes Ausrufezeichen und gewinnt das Auswärtsmatch in der Handball-Bundesliga bei den Füchsen Berlin mit 29:28 (15:17).

Handball Der Spielverlauf in Stichworten: Gut in die Partie gekommen, bis zur Halbzeit mit zwei Toren und im Verlauf des zweiten Durchgangs mit bis zu drei Toren ins Hintertreffen geraten, dann den Spieß wieder umgedreht und fast mit dem Schlusspfiff vor 2500 Zuschauern den Siegtreffer erzielt. Der “Buzzerbeater” hieß Gleb Kalarash.

Der Kreisläufer und Julius Kühn waren in der mit 2.500 Zuschauern gefüllten Max-Schmeling-Halle mit jeweils sechs Toren die besten Schützen im MT-Team. Für die Hauptstädter waren Hans Lindberg (7/2) und Lasse Andersson am erfolgreichsten. Mit diesem Sieg überwintern die Nordhessen auf dem siebten Tabellenplatz. Weiter geht es erst wieder nach der Europameisterschaft. Als erstes Pflichtspiel im neuen Jahr steht am 6. Februar das DHB-Pokalviertelfinale beim TBV Lemgo Lippe auf dem Programm.

Füchse Berlin – MT Melsungen 28:29 (17:15)

Füchse Berlin: Milosavljev (1.-60. Min; 1 Tor; 10 Paraden / 29 Gegentore), Genz (n.e.) – Wiede 3, Holm 4, Andersson 7, Lindberg 8/2, Morros, Langhoff, Chrintz, Beneke, Matthes 1, Kopljar, Vujovic 1, Koch, Marsenic 3, Drux – Trainer Jaron Siewert.

MT Melsungen: Heinevetter (1.-60. Min.; 1 Tor; 13 Paraden / 28 Gegentore), Simic (n.e.) – Maric, Kühn 6, Reichmann 4/2, Beekmann, Kunkel 2, Jonsson 1, Arnarsson, Kalarash 6, Häfner 5, Petersson 1, Kastening, Pavlovic 3, Hörr – Trainer Roberto Garcia Parrondo

Zuschauer: 2.500, Max-Schmeling-Halle, Berlin

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

"Sie haben meinen Charly sterben lassen"
Kassel

"Sie haben meinen Charly sterben lassen"

Fuldabrück. Ohne Betäubungsspritze konnte Hanna Huber ihren Hund nicht zum Tierarzt bringen. Doch sieben Veterinäre lehnen Hausbesuche ab.
"Sie haben meinen Charly sterben lassen"
300.000 Euro Schaden: Geldautomat in Vellmar gesprengt - Täter flüchten mit schwarzem Audi
Kassel

300.000 Euro Schaden: Geldautomat in Vellmar gesprengt - Täter flüchten mit schwarzem Audi

Unbekannte haben am Donnerstagmorgen einen Geldautomaten in Vellmar gesprengt. Dabei entstand ein Schaden von rund 300.000 Euro, die Polizei sucht nach Zeugen. Ob die …
300.000 Euro Schaden: Geldautomat in Vellmar gesprengt - Täter flüchten mit schwarzem Audi
Geldbörse auf Fahrzeugdach vergessen und auf Autobahn verloren: Polizisten helfen 25-Jähriger
Kassel

Geldbörse auf Fahrzeugdach vergessen und auf Autobahn verloren: Polizisten helfen 25-Jähriger

Geldbörse auf Fahrzeugdach vergessen und auf Autobahn verloren: Polizisten helfen 25-Jähriger
Kasseler Brüder vertreiben medizinisches Cannabis
Kassel

Kasseler Brüder vertreiben medizinisches Cannabis

Seit dem 1. März 2017 ist medizinisches Cannabis in Deutschland verschreibungsfähig. Zwei Brüder haben die Firma "Cansativa" gegründet, um als Großhändler in das …
Kasseler Brüder vertreiben medizinisches Cannabis

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.