Versuchte Tötung und schwerer Raub in Kassel-Bettenhausen

Am gestrigen Freitagabend verletzte ein bislang unbekannter Täter in Kassel-Bettenhausen einen 52-Jährigen aus Kassel durch die Abgabe eines Schusses schwer am Kopf.

Der Täter soll dem Geschäftsmann nach dessen Angaben dabei eine größere Menge Bargeld und Schmuck geraubt und damit die Flucht ergriffen haben. Die Kasseler Polizei ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts und schweren Raubes und bittet um Zeugenhinweise.

Die Tat hatte sich gegen 18.30 Uhr an der Leipzigerstraße, Ecke Fischhausweg ereignet. Der Täter soll nach Zeugenangaben mit der Beute, über deren Höhe gegenwärtig noch keine gesicherten Angaben vorliegen, anschließend über die Leipzigerstraße in Richtung der Unterführung am Lindenberg und des dortigen Verkehrskreisels geflüchtet sein.

Die Polizei veröffentlichte folgende Täterbeschreibung:

Circa 30 bis 40 Jahre alt, etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß, muskulöse Statur, schwarze Haare, dunkler kurzer Vollbart, südländisches Äußeres, sprach Deutsch mit leichtem Akzent; soll mit schwarzer Synthetikjacke, dunkelblauer Jeans und dunkler Strickmütze bekleidet gewesen sein.

Die sofort eingeleitete Großfahndung nach dem flüchtigen Täter führte bislang nicht zum Erfolg. Der verletzte 52-Jährige wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht und befindet sich nach derzeitigen Erkenntnissen nicht in Lebensgefahr.

Die weiteren Ermittlungen haben die Beamten des für Kapitaldelikte zuständigen Kommissariats 11 der Kasseler Kriminalpolizei übernommen und dauern an. Die Ermittler bitten Zeugen, die Hinweise zur Tat oder auf den Täter geben können, sich bei der Polizei zu melden.

Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Nordhessen unter der Tel. 0561 - 9100 entgegen.

Rubriklistenbild: © denisismagilov - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fünf Monate alter Säugling fährt allein im Zug nach Kassel

Viel Aufregung gab es am Samstagnachmittag im Bahnhof Stadtallendorf für eine 19-Jährige aus Somalia.
Fünf Monate alter Säugling fährt allein im Zug nach Kassel

In Kassel-Süsterfeld: Einbrecher steigt durch offenstehendes Fenster ein

Am Samstagabend nutzte ein bislang unbekannter Täter im Helleböhnweg ein offenstehendes Fenster aus, um einzusteigen.
In Kassel-Süsterfeld: Einbrecher steigt durch offenstehendes Fenster ein

Gleich zwei Einbrüche am Wochenende in dasselbe Warengeschäft in der Kasseler Innenstadt

Gleich zweimal brachen am Wochenende bislang unbekannte Täter auf dem Friedrichsplatz in ein und dasselbe Second-Hand-Geschäft ein.
Gleich zwei Einbrüche am Wochenende in dasselbe Warengeschäft in der Kasseler Innenstadt

Die "Hessen" bleibt an der Leine: Schifffahrt wird eingestellt

Das ist der Hammer. Die Firma Söllner hat am Wochenende beschlossen, die "Hessen" an der Leine zu lassen.
Die "Hessen" bleibt an der Leine: Schifffahrt wird eingestellt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.