Versuchter Kabeldiebstahl: Tram muss Notbremsung einleiten

+

Sonntag versuchten Unbekannte Kupferkabel an der Tramlinie Richtung Kaufungen zu stehlen. Dadurch lagen Steine auf dem Gleis, eine Tram musste halten.

Kaufungen. Unbekannte bereiteten offenbar gestern Abend einen größeren Kabeldiebstahl an der Straßenbahnlinie in Richtung Kaufungen vor. Dadurch gelangten mehrere Schottersteine auf die Schienen, sodass ein Straßenbahnfahrer anhalten musste, um ein Überfahren der Steine zu verhindern. Bei höheren Geschwindigkeiten besteht die Gefahr, dass der Zug aus den Schienen springt. Die Beamten des Polizeireviers Ost ermitteln nun wegen des Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr sowie des versuchten Diebstahls und bitten Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, sich bei der Polizei zu melden.

Ein Straßenbahnfahrer hatte auf dem Weg von Kaufungen-Papierfabrik nach Niederkaufungen gegen 18:50 Uhr plötzlich mehrere Schottersteine auf den Schienen liegen sehen und noch rechtzeitig eine Bremsung der Bahn einleiten können. Nachdem er die Steine beiseite geräumt hatte, verständigte er einen Mitarbeiter der Verkehrsüberwachung der KVG.

Dieser stellte bei seiner Nachschau fest, dass Unbekannte ein sogenanntes Gleisanschlussgehäuse, an welchem mehrere Kabelstränge unmittelbar neben den Gleisen zusammengeführt werden, aus der Verankerung ausgegraben und rausgerissen hatten. Zudem hatten vermutlich dieselben Täter auf der Strecke in ca. 500 Meter Entfernung ein zweites Gehäuse sowie zwei weitere in der Gegenrichtung ausgegraben und herausgerissen.

Gegenüber den vor Ort eingesetzten Beamten gab der KVG-Mitarbeiter an, dass es bereits vor rund zwei Jahren zu einem Kabeldiebstahl an der Bahnstrecke gekommen sei, bei dem die Täter ähnlich vorgegangen waren, um an die Kupferkabel zu gelangen. Deswegen gehe er auch in diesem Fall davon aus, dass die Unbekannten in der Nacht, wenn keine Bahn mehr fährt, einen Diebstahl begehen wollten und diesen vorbereitet hatten. Durch das Herausreißen der Gehäuse war zudem eine Störung eines Bahnübergangs entstanden. Wie hoch der entstandene Sachschaden ausfällt, muss noch geklärt werden.

Die weiteren Ermittlungen werden beim Kasseler Polizeirevier Ost geführt. Die Beamten bitten Zeugen, die gestern am Nachmittag oder Abend im Bereich der unmittelbar an der Straßenbahnlinie verlaufenden Leipziger Straße, der alten B 7, verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich bei der Polizei unter Tel. 0561 - 9100 zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Harleshausen: 18-Jähriger ballert mit Schreckschusswaffe rum

Der Anruf eines besorgten Anwohners der Wolfhager Straße im Kasseler Stadtteil Harleshausen über auf einem Parkplatz abgefeuerte Schüsse ging am gestrigen Dienstagabend …
Harleshausen: 18-Jähriger ballert mit Schreckschusswaffe rum

Fahrgäste beleidigt: Volltrunkener pöbelt in Tram

Ein stark betrunkener 64-Jähriger aus Kassel rief am Dienstagabend in Kassel-Bettenhausen die Polizei auf den Plan, nachdem er in einer Straßenbahn andere Fahrgäste …
Fahrgäste beleidigt: Volltrunkener pöbelt in Tram

Neujahrsempfang Kassel: Baumeister für das beste Zuhause

Neujahrsempfang Kassel: Baumeister für das beste Zuhause

Kasseler Kino-Thriller EneMe beim renommierten Snowdance Film-Festival

Wir sind auf die Reaktionen gespannt. Und vielleicht räumt der Film ja beim Festival auch einen Preis ab
Kasseler Kino-Thriller EneMe beim renommierten Snowdance Film-Festival

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.