Versuchtes Tötungsdelikt: Sonderkommission sucht Hundebesitzer als Zeugen

Kassel. Wie hier berichtet, kam es am frühen Montagmorgen, dem 10. Juli, gegen 1.30 Uhr, in der Frankenberger Straße in Kassel-Rothenditmold zu einem versuchten Tötungsdelikt, bei dem ein bislang unbekannter Täter eine 27-jährige Frau lebensgefährlich verletzt hatte. Das Opfer war mit Stichverletzungen in ein Kasseler Krankenhaus eingeliefert worden und der Gesundheitszustand hat sich zwischenzeitlich stabilisiert.

Die beim für Kapitaldelikte zuständigen Kommissariat 11 der Kasseler Kripo eingerichtete Sonderkommission ermittelt weiter auf Hochtouren. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

Die Ermittler haben nunmehr Hinweise, dass sich zur Tatzeit ein Hundebesitzer in unmittelbarer Nähe des Tatorts aufgehalten haben soll, der als wichtiger Zeuge in Frage kommen könnte. Dieser Mann, dessen Hund nicht weiter beschrieben werden konnte, wird nun dringend gebeten, sich mit der Polizei in Kassel unter 0561-9100 in Verbindung zu setzen.

Aber auch weitere Zeugen, die im Bereich des Wohnquartiers am Rothenberg verdächtige Wahrnehmungen hatten oder Angaben zu dem Täter oder eventuell benutzten Fahrzeugen machen können, melden sich bitte bei der Polizei in Kassel unter 0561-9100.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bildergalerie: Spektakel bei Truck-Show am Autohof Lohfeldener Rüssel

Lohfelden. Seit Freitagabend sind bei der Benefiz Truck-Show am Rasthof Lohfeldener Rüssel über 300 LKWs zu bewundern. Das ganze Spektakel mit reichlich Programm für den …
Bildergalerie: Spektakel bei Truck-Show am Autohof Lohfeldener Rüssel

Ein Meer aus Lichtern: Truck-Show lockt auch abends nach Lohfelden

Seit gestern Abend sind bei der Benefiz Truck-Show am Rasthof Lohfeldener Rüssel über 300 LKWs zu bewundern. Das ganze Spektakel mit reichlich Programm für den guten …
Ein Meer aus Lichtern: Truck-Show lockt auch abends nach Lohfelden

Ärger um Knöllchen: Kasseler stand plötzlich im absoluten Halteverbot

Anwohner beschweren sich. Wo morgens noch ein Parkplatz war, steht abends plötzlich ein Halteverbotsschild.
Ärger um Knöllchen: Kasseler stand plötzlich im absoluten Halteverbot

Schifffahrt in Not: Wer muss das Hochwasser der Fulda absenken?

Was für ein Theater rund um die Kasseler Stadtschleuse. Die „Hessen“ und weitere Schiffe können nur noch im Oberwasser fahren.
Schifffahrt in Not: Wer muss das Hochwasser der Fulda absenken?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.